Vor­freu­de auf die Vega­na

Share on facebook
Share on twitter
EInige der Volunteers die an der Vegana im Einsatz sind.

plakatDie Vor­freu­de auf die Vega­na ist gross. Die VGS ist Part­ne­rin der Vega­na, weil sie davon über­zeugt ist, dass mit die­sem Fest das vega­ne Leben in sei­ner gan­zen Viel­falt vor­ge­stellt wer­den kann. Vegan mischt sich dabei unter die Leu­te und wird für alle zugäng­lich.

Die Vega­na ist ein Früh­lings­fest für vega­ne Ernäh­rung und vega­nen Life­style. An zahl­rei­chen Stän­den wird es eine gros­se Viel­falt an köst­li­chen Spei­sen, Pro­duk­ten, Tipps und Infor­ma­tio­nen rund um den pflanz­li­chen Life­style geben. Neben dem Essen gibt es heu­te ein gros­ses Ange­bot an vega­nen Pro­duk­ten – von Schu­hen bis Kos­me­tik. An der Vega­na wird die gan­ze Palet­te an den Stän­den lie­be­voll prä­sen­tiert wer­den.

Die Vega­na ist der Treff­punkt in Zürich für alle, die Mal Vegan pro­bie­ren möch­ten oder Fans des vega­nen Life­styles sind.

Die Vega­na im Sihl­ci­ty wird von der Mal­krei­de GmbH zusam­men mit der VGS orga­ni­siert.

Wir haben Hay­al von Mal­krei­de und Cris­ti­na von der VGS eini­ge Fra­gen gestellt:

Hay­al – Ein vega­nes Stras­sen­fest in einem Kon­sum­tem­pel, was ist die Idee dahin­ter?

Das Ziel der Vega­na ist es nicht nur Besu­chen­de anzu­lo­cken, die bereits vegan leben, son­dern ande­ren Men­schen den vega­nen Lebens­til näher zu brin­gen.

Des­halb haben wir uns für das Sihl­ci­ty ent­schie­den. Es liegt mit­ten in Zürich, ist gut erreich­bar und hat bereits eine Lauf­kund­schaft von durch­schnitt­lich 20'000 Per­so­nen pro Tag. Das ist auch sehr inter­es­sant für unse­re Aus­stel­ler, die mit Ihren Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen mehr Leu­te errei­chen wol­len.

Das Sihl­ci­ty ist ein leben­di­ger Ort und die idea­le Loca­ti­on für die Vega­na, mit­ten im All­tags­le­ben der Zür­che­rin­nen und Zür­cher.

Cris­ti­na Rodu­ner die VGS Medi­en­spre­che­rin meint zur Mes­se: "Wir möch­ten mit den Vor­ur­tei­len spie­len und nicht-vega­ne Men­schen neu­gie­rig machen. Und es ist übri­gens eine vega­ne Wurst auf dem Bild."

Cris­ti­na – wird die vega­ne Idee nicht ver­wäs­sert wenn sie auf den Kon­sum­ge­dan­ken redu­ziert wird?

Nein, über­haupt nicht, im Gegen­teil. Es ist gut, wenn wir auf­zei­gen, was vegan alles mög­lich ist. Vie­le Men­schen hän­gen immer noch der Vor­stel­lung an, dass wenn man vegan lebt, man nichts mehr essen kann. Dem wir­ken wir mit einem breit gefä­cher­ten Ange­bot an der Vega­na ent­ge­gen. Mit vega­ner Kos­me­tik, tier­pro­duk­te­frei­en Schu­hen und vega­ner Mode machen wir zudem auf den Umstand auf­merk­sam, dass in weit mehr Pro­duk­ten tier­li­che Bestand­tei­le ent­hal­ten sind, als den meis­ten Men­schen bewusst ist. So kön­nen wir sen­si­bi­li­sie­ren – und natür­lich auch zei­gen, dass Vegan eben grad nichts mit “wal­le wal­le öko” zu tun hat, son­dern ein ernst­zu­neh­men­der Wirt­schafts­zweig ist, der einer stei­gen­den Nach­fra­ge nach­kommt.

Hay­al – Was wird es alles an der Vega­na zu sehen und zu schme­cken geben?

Wir wol­len an der Vega­na die gros­se Viel­falt an vega­nen Pro­duk­ten prä­sen­tie­ren. An zahl­rei­chen Stän­den sol­len köst­li­che Spei­sen, Pro­duk­te, Tipps und Infor­ma­tio­nen rund um den pflanz­li­chen Life­style lie­be­voll prä­sen­tiert wer­den und zum Aus­pro­bie­ren ein­la­den.

Auf die­se Wei­se wol­len wir auch den nicht-vega­nen Besu­chen­den zei­gen, dass Vegan eine gros­se Viel­falt zu bie­ten hat und durch­aus ein anspre­chen­der alter­na­ti­ver Lebens­stil für alle sein kann.

Hayal Oezkan von der Malkreide GmbH
Hay­al Oez­kan von der Mal­krei­de GmbH

Hay­al – Liegt euch Vegan am Her­zen oder springt ihr ein­fach auf ein Trend auf?

Natür­lich kön­nen wir einen sol­chen Event, wie die Vega­na nur orga­ni­sie­ren, weil Vegan ein Trend gewor­den ist. Aus unse­rer Sicht ist die­ser Trend aber eine Chan­ce, den vega­nen Lebens­stil end­gül­tig in der Mit­te der Gesell­schaft als Bewe­gung zu eta­blie­ren.

vegana_sihlcity2Cris­ti­na - Wie spürt die Vega­ne Gesell­schaft Schweiz die­sen viel­ge­nann­ten Trend?

Am bes­ten lässt sich das mit “stei­gen­de Nach­fra­ge” beant­wor­ten und zwar in allen Berei­chen! Mehr Mails von Men­schen, die vegan leben (möch­ten) und Ver­ständ­nis­fra­gen haben, erhöh­te media­le Auf­merk­sam­keit und zudem in der Hin­sicht auch ver­mehrt sach­li­che Arti­kel, die sich mit den Fak­ten, die für eine vega­ne Ernäh­rung spre­chen, beschäf­ti­gen. Auch kom­men immer häu­fi­ger Anfra­gen von öffent­li­chen Stel­len und Fir­men, die eine Bera­tung unse­rer­seits in Bezug auf die Gestal­tung ihres vega­nen Sor­ti­ments wün­schen.

Uns dünkt das kein Trend, das ist viel­mehr ein Bewusst­seins­wan­del. Und das freut uns, weil das bedeu­tet, dass immer mehr Men­schen und auch Unter­neh­men Ver­ant­wor­tung über­neh­men.

Hay­al – Wor­auf freust du dich am meis­ten bei der Vega­na?

Ganz per­sön­lich, freue ich mich dar­auf, dass mei­ne Mut­ter auch dabei sein wird. Sie ist in einer ganz ande­ren Welt als ich auf­ge­wach­sen und ich habe eini­ge Zeit gebraucht, um ihr zu erklä­ren, was Vegan ist. Sie konn­te am Anfang gar nicht glau­ben, das Men­schen sich rein pflanz­lich ernäh­ren kön­nen. Das Weg­las­sen von Fleisch war gar nicht das Pro­blem, denn die medi­ter­ra­ne Küche bie­tet eine gros­se Viel­falt an vege­ta­ri­schen Gerich­ten. Das Weg­las­sen von Milch, Joghurt, Eier und But­ter war das eigent­li­che Pro­blem für sie. Für mei­ne Mut­ter gab es kei­ne Alter­na­ti­ven zu die­sen Pro­duk­ten. Bis heu­te.

Und du Cris­ti­na?

Dar­auf, mit der Vega­na hof­fent­lich ganz vie­len Men­schen die unglaub­lich gros­se vega­ne Viel­falt näher zu brin­gen. Und ein kla­res und deut­li­ches Zei­chen dafür zu set­zen, dass Vegan eben nicht ein­fach nur ein Nischen­the­ma ist.

Bes­ten Dank euch für das kur­ze Gespräch und wei­ter­hin gute Vor­be­rei­tun­gen!

EInige der Volunteers die an der Vegana im Einsatz sind.
EIni­ge der Vol­un­te­ers die an der Vega­na im Ein­satz sind.

 

Infos zur Vega­na:

vegana_sihlcity

  • Was: Die vega­na ist Zürichs ers­te Mes­se für vega­nes Essen und vega­nen Life­style.
  • Wo: Sihl­ci­ty (Kalan­der­platz 6, 8045 Zürich)
  • Wann: Frei­tag & Sams­tag 22. & 23. Mai 2015 von 9:00 bis 20:00 Uhr (vor Pfings­ten)
  • Wie: ab ZH HB mit Sihl­tal­bahn S4 bis Hal­te­stel­le Saalsporthalle/Sihlcity, 7 Minu­ten
  • Öff­nungs­zei­ten: Jeweils ab 9:00 bis 20:00h
  • Kos­ten: Gra­tis – es sind alle will­kom­men!
  • Aus­stel­ler: Food Trucks, Grill­stän­de, vega­ne Schu­he, Kos­me­tik-Stu­dio u.v.m
  • Wer: Orga­ni­siert von der Mal­krei­de AG in Part­ner­schaft mit der Vega­nen Gesell­schaft Schweiz (VGS)
  • Wei­te­re Infos: www.vegana.ch & Face­book

 

 

 

 

Kommentare

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

mai

25mai18:00Mohini SchlemmerabendMohini lieberbesseressen

26mai10:0011:00Vegan Runners Zurich, meet up / LauftreffGV Wipkingen beim Ampèresteg

26mai10:0012:00Fitness - Snacks DIYGesunde Snacks ganz ohne Zucker und E-Nummern.The Cooking Lounge

26mai15:0017:00Smoothie-KursHier lernst du wie du einen perfekten Smoothie machst!The Cooking Lounge

26mai18:3021:00Die gesündeste Tavolata von Zürich!Schlemmen ohne Ende in toller Location und Gesellschaft.The Cooking Lounge

X
X