Die belieb­tes­ten Rah­mal­ter­na­ti­ven

Share on facebook
Share on twitter

Wel­che Rah­mal­ter­na­ti­ve ist die bes­te und war­um?” – In einer Umfra­ge der Vega­nen Gesell­schaft Schweiz zur belieb­tes­ten Rah­mal­ter­na­ti­ve kür­ten 247 Stim­men die Sie­ge­rin.

Wo her­kömm­li­che Sah­ne bezie­hungs­wei­se Voll­milch­schlag­sah­ne sich glei­cher­mas­sen eig­net zum Auf­schla­gen und für Sau­cen, tun sich die pflanz­li­chen Alter­na­ti­ven lei­der oft schwer, bei­de Eigen­schaf­ten in sich zu ver­ei­nen. Es ist daher unklar, nach wel­chem Ver­wen­dungs­zweck die Teil­neh­men­den ihre Lieb­lings­sah­ne aus­ge­wählt haben. Da nicht expli­zit nach Schlag­rahm gefragt wur­de, kann man davon aus­ge­hen, dass die Ten­denz eher Rich­tung Sau­cen­sah­ne ging, die Pro­duk­te also vor allem in Kon­sis­tenz und Geschmack über­zeu­gen muss­ten.

Den ers­ten Platz tei­len sich der Hafer­rahm von Oat­ly und der Soja­rahm von Pro­va­mel. Die Haupt­kri­te­ri­en bei­der Rah­mal­ter­na­ti­ven waren Geschmack, Kon­sis­tenz und Ver­wend­bar­keit. Pro­va­mel konn­te mit dem Design punk­ten, Oat­ly bei den­je­nen, die Soja nicht kon­su­mie­ren wol­len oder soll­ten.

Den zwei­ten Platz belegt die Soja Line Schlag­creme, die punk­to Schlag­fä­hig­keit alle ande­ren Sor­ten weit hin­ter sich lässt. Die Teil­neh­men­den waren sich unei­nig bei wei­te­ren 13 Sor­ten, was zeigt, wie viel­fäl­tig das Ange­bot an vega­nen Rah­mal­ter­na­ti­ven ist.


Der fünf­te Platz ist als sol­cher zwar nicht wirk­lich spek­ta­ku­lär, sei hier aber trotz­dem erwähnt: Die selbst gemach­te Vari­an­te, Nuss­mus als Sau­cen­ba­sis zu ver­wen­den, ist weit­ver­brei­tet und ganz beson­ders bestechend in ihren geschmack­li­chen Eigen­schaf­ten. Es ist mög­lich, dass Nuss­mus als Rah­mal­ter­na­ti­ve der heim­li­che Sie­ger der Umfra­ge war und dass er vie­len Teil­neh­men­den schlicht nicht als Opti­on prä­sent war. Die Fra­ge­for­mu­lie­rung führ­te wohl vie­le gedank­lich zu einem extra ent­wi­ckel­ten Pro­dukt in einem Tetra­pack.

Völ­lig unbe­ach­tet in die­ser Umfra­ge blieb die Kokos­milch, wel­che in den asia­ti­schen Cur­ry­ge­rich­ten für Vega­ne­rin­nen, Vege­ta­ri­er und Omni­vo­ren – auch als Rah­mal­ter­na­ti­ve benutzt wird. Was die ewi­ge Suche nach den Nach­tei­len bei Alter­na­tiv­pro­duk­ten angeht, so schei­nen ins­be­son­de­re Omni­vo­ren bei Kokos­milch Scheu­klap­pen zu tra­gen: Kei­ne pflan­zen­ba­sier­te Milch klumpt nach län­ge­rem Rum­ste­hen so sehr wie Kokos­milch, den­noch wür­de kaum jemand die­se Tat­sa­che als vali­des Argu­ment gegen die all­ge­mein belieb­te Kokos­milch akzep­tie­ren. Hin­ge­gen wird eben­die­ses Argu­ment oft bemüht, um ande­re Rah­mal­ter­na­ti­ven zu ver­un­glimp­fen.

Ganz all­ge­mein aber sind die pflanz­li­chen Alter­na­ti­ven für Rahm immens weni­ger Erwar­tungs­druck aus­ge­setzt als bei­spiels­wei­se Milch- oder Käse­al­ter­na­ti­ven: Die Pen­dants sind qua­li­ta­tiv rest­los über­zeu­gend, man muss ledig­lich das rich­ti­ge Pro­dukt für das ent­spre­chen­de Gericht ein­set­zen. Das ist aber auch der Fall bei Pro­duk­ten mit tier­li­chen Inhal­ten: Crè­me fraîche bei­spiels­wei­se wird anders ver­wen­det als Voll­rahm. Nur fällt das kaum jeman­dem auf, da hier völ­lig auto­ma­ti­siert und selbst­ver­ständ­lich gewählt wird, weil wir das so von klein auf gelernt haben.

iskus­si­on zur Umfra­geBLAU­FUX – das Maga­zin der Vega­nen Gesell­schaft Schweiz – bie­tet exklu­si­ve Ein­bli­cke in die vega­ne Welt, Wis­sens­wer­tes zur vega­nen Lebens­wei­se und Unter­hal­tung ohne Tier­leid, im Abo unter blaufux.ch/abo oder als Mit­glied.

Kommentare

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

mai

21mai18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

22mai19:0022:00vegan Stmmtisch Luzern mai Dieci Pizzadieci Luzern

23mai19:0023:00Funky Kitchen (nachhaltiges und bewusstes Essen)Vegan DinnerTreibhaus Luzern

25mai18:00Mohini SchlemmerabendMohini lieberbesseressen

25mai18:300:00Ayurvedisches BuffetPartyraum

X
X