Rezept für veganen Marmorkuchen

Ein Muss auf jedem Kuchenbuffet: Der Marmorkuchen. Viele haben noch das Rezept der Grossmutter dafür, mit üppig Butter, Ei und Milch. Doch der Marmorkuchen gelingt auch wunderbar ohne diese Zutaten, weiss Gastbloggerin Conny. Eine Form, hochwertige Zutaten und einen Teigschaber – voilà, ein Marmorkuchen, der sogar die Grossmutter begeistert.

Für den Besuch | 1 Gugelhopf | 120 Minuten

Zutaten Brownies:

  • 560 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckli Backpulver
  • 3 Päckli Vanillezucker
  • 3.5 dl Rapsöl
  • 4.5 dl Mandelmilch 
  • 6 EL Kakaopulver

Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Vanillezucker in eine Schüssel geben und gut mischen.

Rapsöl und 3.5 dl pflanzliche Milch dazugeben und alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig halbieren und der einen Hälfte Kakaopulver und 1 dl pflanzliche Milch beifügen. Gut verrühren.

Den Vanilleteig in die vorgefettete Guggelhupf-Form geben, den Schokoladenteig darüberggeben und mit einer Gabel ein- bis zweimal durchgehen, damit eine schöne Marmorierung entsteht. 

Den Marmorkuchen für 80 Minuten im auf 175° C vorgeheizten Ofen backen. Diese Angaben variieren je nach Ofen und Backform, deshalb den Stäbchentest durchführen (Zahnstocher oder anderes Hölzchen in den Kuchen stecken und wieder herausziehen. Wenn noch Teig daran klebt, weiterbacken, ansonsten ist der Kuchen fertig!)

 Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Wie schneidet dieser Kuchen im Vergleich zu einem Marmorkuchen mit Butter, Milch und Eiern ab? Eaternity ist eine Zürcher Firma, die genau solche Werte ermittelt. Das ETH-Spin-Off berechnet den Score eines Rezepts mithilfe der weltweit grössten Umweltbilanz-Lebensmittel-Datenbank.

(Vergleichsrezept von Betty Bossi)

Kommentare

3 Antworten

  1. Ist einer meiner Lieblinge geworden!!! Der Kuchen ist so fluffig und mega lecker!
    Ist in meinem dicken Backbuch notiert. Danke vielmals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

april

19apr10:0011:00HighlightTeamVegan.ch Online Open Group Workout mit MikePer Zoom

26apr8:00Abgesagt: TeamVegan.ch Teamrun @Zürich Marathon 2020Team Vegan.chVoliere Mythenquai

Das könnte dich auch noch interessieren.

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der ganzen

Weiterlesen »

Vegan in den USA

Wie ist es, in der Wiege von Burger, Chicken Nuggets und Co. als Veganer*in unterwegs zu sein? Gastbloggerin Caro hat es zum Velofahren in den

Weiterlesen »

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der ganzen

Weiterlesen »

Vegan in den USA

Wie ist es, in der Wiege von Burger, Chicken Nuggets und Co. als Veganer*in unterwegs zu sein? Gastbloggerin Caro hat es zum Velofahren in den

Weiterlesen »
X
X