Der Januar wird vegan! – Veganuary in der Schweiz

Veganuary

Ab heute kannst du dich für den Veganuary anmelden. Einen Monat lang probierst du zusammen mit Tausenden anderen Menschen in der Schweiz den veganen Lifestyle aus. Dabei wirst du täglich mit Tipps, Tricks und feinen Rezepten unterstützt.

 

Wie funktioniert der Veganuary?

Noch nie war es so einfach, die pflanzliche Ernährung ungezwungen auszuprobieren! Mit der Anmeldung erhältst du im Januar jeden Tag ein Mail mit spannenden Informationen. Mit dem Newsletter wirst du feststellen, dass eine vegane Ernährung Spass macht und einfacher ist als gedacht. Am besten startest du das Experiment zusammen mit Freunden, denn gemeinsam macht es mehr Spass und ihr könnt eure Erfahrungen untereinander austauschen.

  • Selbstverständlich stehen wir dir ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite: Auf unserem Blog wird es im Januar einfache und super leckere Rezepte zum ausprobieren geben.
  • Auswärts essen wird einfacher: Zahlreiche Restaurants, Take Away und Mensen in der ganzen Schweiz werden im Januar ihr veganes Angebot ausbauen und mit Veganuary kennzeichnen.
  • Auch Unternehmen sind dabei: So wird zum Beispiel in allen avec Stores das vegane Angebot hervorgehoben, damit du schneller siehst, wo du zugreifen kannst.

 

Mit einer Teilnahme am Veganuary 2020 bist du in bester Gesellschaft. Folgende Promis machen auch mit:

 

 

 

 

Hier gehts lang zur Anmeldung:

www.veganuary.ch

 

Erfolgreiches Crowdfunding

Insgesamt kamen bei unserer Crowdfunding-Kampagne im November CHF 22’275.- zusammen. Über 300 Menschen haben gespendet. Wir sind überwältigt von den Resonanz! Zusätzlich konnten wir auch Unternehmen motivieren, die Kampagne zu unterstützen. Alnatura, Lush, Ben & Jerry’s, Garden Gourmet und Valoras Convenience Format avec helfen dabei, dass wir mit Werbung für den Veganuary noch mehr Menschen erreichen können. 

Was machen wir mit dem Geld?

Dank der grossartigen Unterstützung beim Crowdfunding können wir im Monat Dezember den Veganuary fleissig bewerben. Online werden wir damit auf Social Media und weiteren Plattformen Werbung schalten. Aber auch offline wird der Veganuary präsent sein: In den Städten Bern, Basel und Zürich wird die Kampagne mit Plakaten, Werbespots und Hängekartons in Bus und Tram beworben.

Jetzt anmelden!

Seit 2014 haben weltweit über eine halbe Million Menschen beim Veganuary mitgemacht. 2020 werden noch viele mehr dazu kommen! Verpass nicht die Gelegenheit, dabei zu sein – sei es als Neujahrsvorsatz, als persönliche Challenge oder einfach um dir, der Umwelt und den Tieren etwas Gutes zu tun. Join the New Year’s Revolution!

   www.veganuary.ch

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

april

19apr10:0011:00HighlightTeamVegan.ch Online Open Group Workout mit MikePer Zoom

26apr8:00Abgesagt: TeamVegan.ch Teamrun @Zürich Marathon 2020Team Vegan.chVoliere Mythenquai

Das könnte dich auch noch interessieren.

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der ganzen

Weiterlesen »

Vegan in den USA

Wie ist es, in der Wiege von Burger, Chicken Nuggets und Co. als Veganer*in unterwegs zu sein? Gastbloggerin Caro hat es zum Velofahren in den

Weiterlesen »

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der ganzen

Weiterlesen »

Vegan in den USA

Wie ist es, in der Wiege von Burger, Chicken Nuggets und Co. als Veganer*in unterwegs zu sein? Gastbloggerin Caro hat es zum Velofahren in den

Weiterlesen »
X
X