fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Cannelloni heissen die grossen Röhrennudeln, die beliebig gefüllt werden können. Carlo von @Vegalicously bereitet diese am liebsten in einer Auflaufform mit einer Spinatfüllung zu. Denn die Cannelloni aneinandergereiht, gefüllt mit Spinat und Frischkäse und bedeckt mit einer reichhaltigen Béchamelsauce ergibt ein beeindruckend feines Essen, dass deine Gäste wohl so schnell nicht vergessen werden.

 

anspruchsvoll |    4 |  90 min

  • 350 g Cannelloni
  • 80 g Cashew-Parmesan (alternativ veganer Reibkäse, z.B. aus dem Coop)

 

Füllung:

  • 800 g frischer Spinat (oder ca. 400g TK-Spinat)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Muskatnuss, gemahlen
  • 250 g pflanzlicher Frischkäse (siehe unten)

 

Béchamelsauce:

  • 400 g Blumenkohl (roh)
  • 2 EL Weissmehl
  • 2 EL Hefeflocken
  • ½ TL Muskatnuss, gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 2½ dl Sojamilch (alternativ Hafermilch)

 

Öl in einer grossen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und dazugeben. Für rund zehn Minuten andünsten.

Spinat dazugeben und während weiteren zehn Minuten weich kochen. Muskatnuss hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit dem Frischkäse in eine Küchenmaschine geben. Einige Sekunden lang verarbeiten, bis eine cremige Masse entsteht. Beiseitestellen.

Den Blumenkohl weich kochen und zusammen mit Mehl, Hefeflocken, Muskatnuss und Salz in einen Mixer geben.

4 Esslöffel Béchamelsauce auf den Boden einer grossen Auflaufform geben. Die Spinatmischung in einen Spritzbeutel füllen.Die Cannelloni damit füllen und in einer Auflaufform nebeneinander legen.

Die Béchamelsauce gleichmässig auf der Oberseite der Cannelloni verteilen. Mit veganem Parmesan bestreuen, einige Spritzer Olivenöl darüberträufeln. Für 30 Minuten in den auf 180°C (Umluft) vorgeheizten Ofen geben. Sofort servieren – buon appetito!

 

 

Frischkäse

Für 450 g Frischkäse:

  • 300 g Cashewnüsse, über Nacht eingeweicht
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Knoblauchpulver

Cashewnüsse, Hefeflocken, Salz und Knoblauchpulver mit 150ml in einen Hochgeschwindigkeitsmixer geben.

Käsemasse in einen luftdichten Behälter füllen und 12 Stunden bei Raumtemperatur fermentieren lassen. Sofort verwenden oder kühlstellen und innerhalb von 3 Tagen geniessen.

 

 

Hast du auch schon das Rezept für Spinatravioli mit Trüffelfüllung gesehen? Diese und weitere italienische Rezepte findest du im neuen komplett veganen E-Book von Carlo Cao @Vegalicously! 

 

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X