Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Diese Chäshörnli sorgen an kalten Tagen für heimeliges Ski-Hütten-Feeling, während die versteckten Süsskartoffeln und Rüebli gleich eine Portion Vitamine liefern. Win-win, oder?

 

einfach | 1 | 40 min

 

  • 100-120g Teigwaren
  • ½ Zwiebel
  • Olivenöl
  • etwas Röstzwiebeln

 

Käse-Sauce:

  • 100 g Rüebli
  • 140 g Süsskartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Cashews (ca. 20g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, Paprikapulver

 

Apfelmus:

  • 1 Apfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Zimt

 

Für die Käse-Sauce Rüebli und Süsskartoffel in Stücke schneiden. In einem Kochtopf Wasser zum kochen bringen und etwas salzen. Die Rüebli- und Süsskartoffelstücke zusammen mit der ganzen Knoblauchzehe darin weich kochen, je nach Grösse dauert das 15-20 Minuten. Aus dem Wasser nehmen und das Wasser für den nächsten Schritt beiseite stellen.

Den Apfel waschen, entkernen und in Stücke schneiden. In einer kleinen Pfanne mit 120ml Wasser, 1 TL Zitronensaft und 1/2 TL Zimt ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Stücke weich sind. Alles in einen Mixer geben und pürieren (Wer es etwas dicker mag, kann vor dem Mixen die Flüssigkeit abgiessen).

Das gekochte Gemüse und die Knoblauchzehe zusammen mit den Cashews, dem Zitronensaft und ca. 1.5 dl des beiseite gestellten Gemüse-Wassers in einem Mixer pürieren (je nach gewünschter Konsistenz noch etwas mehr Wasser dazugeben). Mit reichlich Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver und edelsüssem Paprikapulver würzen.

Die Teigwaren nach Packungsanleitung kochen.

Die halbe Zwiebel hacken und in einer Bratpfanne in etwas Olivenöl andünsten. Die gekochten Teigwaren und die Käse-Sauce dazugeben und kurz aufwärmen. Mit den gerösteten Zwiebeln anrichten und nach Belieben mit frischer Petersilie garnieren. Mit dem Apfelmus servieren.

Tipp: Die Mac’n’Cheese funktionieren auch wunderbar mit Kichererbsen- oder Linsenpasta! Wer es noch etwas käsiger möchte, kann Hefeflocken unter die Sauce mischen.

 

Pro Person kosten die Zutaten für diesen Teller CHF 3.10.

 

Dieses Rezept stammt aus dem Veganuary-E-Book «Vegan unter 5 Fr» von Joel Adank und Muriel Widmer. Darin finden sich ausschliesslich Rezepte, dessen Zutaten pro Person weniger als fünf Franken kosten. Eins von drei Exemplaren kannst noch bis um 23.59 Uhr am 27. Januar 2021 unter diesem Blogbeitrag gewinnen. Viel Glück!

Kommentare

3 Antworten

  1. Ich liiiebe Chäs-Hörnli, mac’n’cheese etc. Habe so Phasen, wo ich 2-3 zum Znacht eine Portion für mich und meine Schwester koche🙈 Es wäre auch wiedermal so ein Znacht fällig, daher würde ich mich sehr über das Buch mit weiteren Inspirationen freuen😍! Kann (sollte) mich ja nicht nur von Pasta und „Käse“ ernähren 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Rüebli-Dattel-Mezze

Bei Mezze werden verschiedene Schälchen mit Speisen serviert, die alle eine kleine Geschmacksexplosion auslösen. Da reiht sich auch die Rüebli-Dattel-Kombi ein, die zusammen mit Taboulé, Hummus, Baba…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Fasnachtschüechli

Die gekauften Fasnachtschüechli enthalten Eier, und bisher ist uns noch kein veganer Produzent bekannt. Selbermachen ist zwar nicht ganz einfach – das dünne Auswallen braucht etwas Übung…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Flammkuchen

Knuspriger Teig kombiniert mit würzigem Belag: Flammkuchen ist zusammen mit einem bunten Salat ein wunderbares Abendessen für Gäste. Und psst, falls es mal schneller gehen muss: Fertige…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Chäshörnli

Diese Chäshörnli sorgen an kalten Tagen für heimeliges Ski-Hütten-Feeling, während die versteckten Süsskartoffeln und Rüebli gleich eine Portion Vitamine liefern. Win-win, oder?   einfach | 1 |…
Weiterlesen
Alle Beiträge wurden geladen
Es gibt keine weitere Beiträge
X
X