fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Diese Chäshörnli sorgen an kalten Tagen für heimeliges Ski-Hütten-Feeling, während die versteckten Süsskartoffeln und Rüebli gleich eine Portion Vitamine liefern. Win-win, oder?

 

einfach | 1 | 40 min

 

  • 100-120g Teigwaren
  • ½ Zwiebel
  • Olivenöl
  • etwas Röstzwiebeln

 

Käse-Sauce:

  • 100 g Rüebli
  • 140 g Süsskartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Cashews (ca. 20g)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver, Paprikapulver

 

Apfelmus:

  • 1 Apfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • ½ TL Zimt

 

Rüebli und Süsskartoffel in Stücke schneiden, Knoblauchzehe schälen. In einem Kochtopf Wasser zum Kochen bringen und etwas salzen. Die Rüebli- und Süsskartoffelstücke zusammen mit der ganzen Knoblauchzehe darin weich kochen, je nach Grösse dauert das 15-20 Minuten. Aus dem Wasser nehmen und das Wasser für den nächsten Schritt beiseite stellen.

Den Apfel waschen, entkernen und in Stücke schneiden. In einer kleinen Pfanne mit 120ml Wasser, 1 TL Zitronensaft und 1/2 TL Zimt ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Stücke weich sind. Alles in einen Mixer geben und pürieren (wer es etwas dicker mag, kann vor dem Mixen die Flüssigkeit abgiessen).

Das gekochte Gemüse und die Knoblauchzehe zusammen mit den Cashews, dem Zitronensaft und ca. 1.5 dl des beiseite gestellten Gemüsewassers in einem Mixer pürieren (je nach gewünschter Konsistenz noch etwas mehr Wasser dazugeben). Mit reichlich Salz, Pfeffer, Zwiebelpulver und edelsüssem Paprikapulver würzen.

Die Teigwaren nach Packungsanleitung kochen.

Die halbe Zwiebel hacken und in einer Bratpfanne in etwas Olivenöl andünsten. Die gekochten Teigwaren und die Käse-Sauce dazugeben und kurz aufwärmen. Mit den gerösteten Zwiebeln anrichten und nach Belieben mit frischer Petersilie garnieren. Mit dem Apfelmus servieren.

Tipp: Die Chäshörnli funktionieren auch wunderbar mit Kichererbsen- oder Linsenpasta! Wer es noch etwas käsiger möchte, kann Hefeflocken unter die Sauce mischen.

 

Pro Person kosten die Zutaten für diesen Teller CHF 3.10.

 

Dieses Rezept stammt aus dem Veganuary-E-Book «Vegan unter 5 Fr» von Joel Adank und Muriel Widmer. Darin finden sich ausschliesslich Rezepte, dessen Zutaten pro Person weniger als fünf Franken kosten. Eins von drei Exemplaren kannst noch bis am 27. Januar 2021 unter diesem Blogbeitrag gewinnen. Viel Glück!

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

3 Antworten

  1. Ich liiiebe Chäs-Hörnli, mac’n’cheese etc. Habe so Phasen, wo ich 2-3 zum Znacht eine Portion für mich und meine Schwester koche🙈 Es wäre auch wiedermal so ein Znacht fällig, daher würde ich mich sehr über das Buch mit weiteren Inspirationen freuen😍! Kann (sollte) mich ja nicht nur von Pasta und „Käse“ ernähren 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Supermarkt aus der Vogelperspektive
  • Lifestyle ·

Quiz: Versehentlich Vegan

Das V-Label macht uns das Leben bequem, wir müssen nicht mehr die ganzen Zutatenlisten durchgehen und irgendwelche Zusatzstoffe googeln, sondern können die Produkte einfach in den Einkaufswagen…
Weiterlesen
Tart Tatin
  • Rezepte ·

vegane Tarte Tatin

Tarte Tatin wird kopfüber gebacken: Ein Mürbeteig wird über Karamell und Äpfel gelegt und am Schluss wird die Tarte gestürzt. So vereinen sich Apfel und Karamell perfekt…
Weiterlesen
X
X