Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Die klassische und beliebteste Kombination eines japanischen Currys besteht aus Zwiebeln, Rüebli, Herdöpfel und Rindfleisch. Vorstandsmitglied Naoki bereitet es am liebsten mit getrockneten Sojaschnetzeln zu – das schmeckt praktisch wie das Original. 

 

fortgeschritten |    4 |  40 min

  • 1 kleine Packung Golden Curry (92g) aus dem Asia-Laden
  • 2 EL Öl zum anbraten
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Rüebli
  • 2 Herdöpfel
  • 200 g getrocknete Sojaschnetzel
  • 2 dl Rotwein
  • 4 dl Bouillon
  • 1-2 EL Sojasauce
  • Risotto-Reis (360g oder 2 Tassen)

 

Reis zwei bis drei Mal mit kaltem Wasser waschen. Passende Menge Wasser zugeben und 20-30 Minuten einweichen lassen. In einem Reiskocher oder auf dem Herd kochen

In einer Bratpfanne starke Bouillon (⅔), Rotwein (⅓) und 1-2 EL Sojasauce zum Kochen bringen. 

Hitze abstellen und Sojaschnetzel hinzufügen. Warten bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen wurde. Wenn die Schnetzel noch etwas trocken sind, noch etwas mehr Wasser beigeben. 

Übrig gebliebene Flüssigkeit wegschütten. Die Sojaschnetzel in etwas Öl die Schnetzel kross anbraten.

Zwiebeln, Rüebli und Herdöpfel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln weich sind. Sojaschnetzel dazugeben und mit 7 dl Wasser ablöschen. Bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.

Hitze abstellen, Golden-Curry-Würfel dazugeben und umrühren, bis sie komplett aufgelöst sind.

Noch etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Zusammen mit dem Reis anrichten.

 

Rezept: Naoki Peter, Foto: Durim Shala

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Dinkel-Pilz Pfanne

Mit dem Klischee, das vegan Kochen teuer ist, räumen Muriel Widmer und Joel Adank in ihrem Kochbuch «vegan unter 5 Fr» auf. Passend zum Herbst, der in…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Gebratene Gemüsemomos

Momos sind die tibetische und nepalesische Version von italienischen Ravioli oder deutschen Maultaschen. Ob gedämpft oder gebraten, mit einer Vegi-Hack-Füllung oder frischem Gemüse, wer liebt sie nicht?…
Weiterlesen
Alle Beiträge wurden geladen
Es gibt keine weitere Beiträge
X
X