7 Tipps für die Verwendung von Hülsenfrüchten

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Hülsenfrüchte sind reich an Ballaststoffen, Zink, B-Vitaminen, Eisen, Protein und Magnesium – kleine Wunderwerke, die auf jedem Speiseplan stehen sollten. Wir zeigen dir mit unseren 7 Tipps, wie vielseitig Hülsenfrüchte eingesetzt werden können; bestimmt ist auch etwas für dich dabei. 🙂

1.

Spaghetti Bolognese

Vegane Bolognese

Für vollmundige, Umami lastige Bolognese brauchst du keineswegs vegane Hack-Alternativen. Grüne Linsen, rote Linsen oder Belugalinsen – alle eignen sich, um in Kindheitserinnerungen zu schwelgen. Wir mögen grüne Linsen besonders! 

Die Linsen-Bolo kannst du ganz klassisch zu Pasta essen oder in eine Lasagne schichten. Unser leckeres Linsen-Bolo Rezept findest du unter @vegan.ch.

2.

Thunfisch Brotaufstrich

Brotaufstriche

Hummus ist in aller Munde, doch hast du auch schon andere Hülsenfrüchte für einen leckeren Brotaufstrich verwendet?

Egal ob Kidneybohnen, Borlottibohnen, weisse Bohnen oder Linsen – sie alle eignen sich wunderbar als Basis. Dazu kannst du nach Lust und Laune Olivenöl, Knoblauch, Zwiebeln, verschiedene Gewürze, Zitronensaft, Kräuter, getrocknete Tomaten, Nussmuse oder andere Gemüsesorten dazugeben, dabei sind dir keine Grenzen gesetzt. Nach dem Mixen einfach in einen Behälter füllen. Im Kühlschrank hält sich der Aufstrich bis zu einer Woche. 

Lass deiner Kreativität freien Raum und kreiere deinen neuen Lieblingsaufstrich.

3.

Kichererbsensalat

Reichhaltige Salate

Durch den hohen Anteil an Ballaststoffen eignen sich Hülsenfrüchte perfekt, um einen bunten Salat reichhaltig zu gestalten und uns lange zu sättigen. Egal ob ein mexikanisch angehauchter Linsensalat, ein bunter Salat mit Linsen oder ein Kichererbsensalat. Auch hier sind dir keine Grenzen gesetzt, mixe zusammen, was dir schmeckt!

4.

Spargel-Tomaten-Tortilla

Gemahlene Hülsenfrüchte

Wusstest du, dass es Hülsenfrüchte auch gemahlen gibt? Kichererbsenmehl eignet sich besonders gut, um daraus Pfannkuchen zu machen. Oder wie wäre es mit einer bunten Quiche oder dem spanischen Klassiker «Tortilla de Patatas»? Für den frischen Kick haben wir zu den Kartoffeln noch Spargeln und Tomaten gegeben, super lecker und schnell zubereitet.

Kichererbsenmehl eignet sich aber auch sehr gut als Bindemittel. Gemischt mit Kartoffeln kannst du daraus zum Beispiel Röstiplätzli zaubern.

5.

Linsensuppe mit Spinat

Sättigende Suppen

Eine Suppe kann wohltuend, sättigend und von innen wärmend sein. Dabei dürfen Hülsenfrüchte nicht fehlen, sie verleihen der Suppe eine herzhafte und cremige Note. Eine Linsensuppe geht auch im Sommer an regnerischen Tagen, ganz zu Schweigen  von einer Minestrone, die wir seit Kindheitstagen kennen und lieben.

6.

Veganes Rezept für Brownies mit Cheesecake-Topping

Süsse Verführung

Du denkst, Hülsenfrüchte und Süsses geht nicht zusammen? Da irrst du dich aber gewaltig! Hülsenfrüchte eignen sich gut als Basis für ballaststoffreiche und proteinreiche Gebäcke. Zum Beispiel Schoko-Brownies, Protein Brownies oder Kichercookies.

7.

Veganes Schoggimousse

Süsse Kreationen mit Aquafaba

Aquafaba ist das dickflüssige Kochwasser von Hülsenfrüchten und eignet sich perfekt als pflanzlicher Eiweiss-Ersatz. Aquafaba aufgeschlagen mit etwas Salz und geschmolzener veganer Schokolade ergibt ein luftiges und schnell gemachtes Schokoladenmousse. Aber auch Meringues lassen sich daraus herstellen.

Du siehst, Hülsenfrüchte sind super vielfältig in ihrer Verwendung. Teste dich durch, probiere neue Kreationen aus und das Wichtigste: Sei spontan und experimentierfreudig. 

PS: In Gemüsepfannen machen sich Hülsenfrüchte auch sehr, sehr gut.

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

veganes Papet Vaudois
  • Kindheitsrezepte ·

vegane Papet Vaudois

Der traditionelle Waadtländer Eintopf gehört zu den bekanntesten Spezialitäten der Region. Mit nur drei Zutaten ist er günstig, einfach zuzubereiten und schmeckt super lecker. Für alle, die…
Weiterlesen
vegane Quarkini
  • Kindheitsrezepte ·

vegane Quarkini

Egal ob Fasnachts Liebhaber*in oder nicht, die süssen Gebäcke, die diese Zeit begleiten, schmecken fast allen ziemlich gut. Einige Fasnachtsklassiker wie Fasnachtschüechli, Zigerkrapfen oder Schenkeli haben wir…
Weiterlesen
X
X