Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Die warmen Tage nehmen allmählich ab, und das Wetter wird regnerischer – der Herbst ist im Anflug. Wir freuen uns besonders auf leckere Herbstrezepte, darunter natürlich auch den klassischen Herbstteller. Für euch haben wir eine köstliche Kombination aus Spätzle, einer knackig-süssen Kohlpfanne, eingelegten Himbeer-Birnen, karamellisierten Marroni und einer herzhaften Pilzrahmsauce gezaubert.

2 Personen | 1 Stunde 30 Minuten | | Drucken
Zutaten:
Spätzli:
  • 220 g Chnöpflimehl
  • 1 ½ TL Kala Namak
  • 1 dl Pflanzenmilch - ohne Zucker
  • 1 dl Wasser
  • 1 ½ EL Olivenöl
Rosenkohl-Rotkohlkohl-Pfanne:
  • ½ Rotkohl
  • 200 g Rosenkohl
  • 2 EL Dattelsirup
  • 4 TL Balsamico
  • ½ TL ganze Nelken
  • Salz und Pfeffer
Pilzrahmsauce:
  • 700 g verschiedene Pilze
  • 150 ml vegane Rahmalternative
  • 200 ml Gemüsebouillon
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Hefeflocken
  • 1 Bund Petersilie - frisch
  • Salz und Pfeffer
Eingemachte Himbeer Birne:
  • 1 Birne
  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Himbeeressig
  • 2 EL Zucker
  • vegane Himbeer Konfitüre
  • 20 g gefrorene Himbeeren
Sonstiges:
  • Karamellisierte Marronie
Anleitung:

Spätzli:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einer homogenen Masse vermengen.
  • In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und salzen.
  • Mit Hilfe von zwei Löffeln die Spätzlemasse in das kochende Wasser geben.
  • Sobald die Spätzli an der Oberfläche schwimmen, mit einer Kelle herausnehmen.

Kohlpfanne:

  • Rosenkohl und rote Zwiebeln in Scheiben schneiden. Den Rotkohl halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  • Rosenkohl mit reichlich Olivenöl in einer Bratpfanne anbraten, bis er goldbraun wird. Zwiebeln dazugeben und nach 2-3 Minuten den Rotkohl hinzufügen. Sobald alles etwas zusammenfällt, mit Balsamico ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Nelken würzen.
  • Nach etwa 5 Minuten den Dattelsirup hinzufügen und für weitere 10 Minuten auf kleiner Stufe garen lassen.

Eingemachte Himbeer-Birne:

  • Wasser, Himbeeressig, Zucker und gefrorene Himbeeren in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Mischung kocht, die halbierte und entkernte Birne hineinlegen. Den Deckel aufsetzen und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Sobald die Birne weich ist, aus der Flüssigkeit nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Zum Schluss die Aushöhlung der Kerne mit Himbeerkonfitüre füllen.

Pilzrahmpfanne:

  • Pilze klein schneiden und in der heissen Bratpfanne mit reichlich Öl anbraten.
  • Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden.
  • Sobald das ausgetretene Wasser der Pilze eingekocht ist, die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und noch zwei Minuten weiter braten.
  • Die Pilzmischung mit Whisky oder Weisswein ablöschen und etwas einkochen Sobald der Alkohol eingekocht ist, Gemüsebrühe und Rahmalternative hinzufügen und mit Senf, Hefeflocken, Salz und Pfeffer würzen.
  • Auf kleiner Stufe etwas einkochen lassen und zum Schluss die klein geschnittene Petersilie dazugeben.

Sonstiges:

  • Wir haben fertige karamellisierte Marroni verwendet und diese einfach in einem Topf erhitzt. Du kannst diese natürlich selbst zubereiten. Im Rezept für glasierte Marroni von Migusto findest du eine Anleitung dafür. Anstelle der Butter kannst du einfach pflanzliche Margarine verwenden.
  • Sobald du alles bereit hast, kannst du die einzelnen Bestandteile auf einem Teller anrichten und geniessen! 😄
veganer Herbstteller

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




veganes Papet Vaudois
  • Kindheitsrezepte ·

vegane Papet Vaudois

Der traditionelle Waadtländer Eintopf gehört zu den bekanntesten Spezialitäten der Region. Mit nur drei Zutaten ist er günstig, einfach zuzubereiten und schmeckt super lecker. Für alle, die…
Weiterlesen
vegane Quarkini
  • Kindheitsrezepte ·

vegane Quarkini

Egal ob Fasnachts Liebhaber*in oder nicht, die süssen Gebäcke, die diese Zeit begleiten, schmecken fast allen ziemlich gut. Einige Fasnachtsklassiker wie Fasnachtschüechli, Zigerkrapfen oder Schenkeli haben wir…
Weiterlesen
X
X