VGS-Spendenaktion zur Milch-Wende

allestitelbildAlle Jahre wieder feiert die Schweiz den “Tag der Milch”: in zahlreichen Schweizer Städten wird Milch verteilt, Milchwerbung hängt an unzähligen Plakatwänden und die Milch-Lobby wird nicht müde, Milch als Muntermacher der Natur zu promoten. Das Leid der Kühe und Kälber bleibt für viele im Dunkeln; immernoch glauben die meisten Leute in der Schweiz, dass Kuheuter platzen würden, wenn wir nicht so nett wären und sie leertrinken würden…

Wir wollen dem ein Ende machen. Wir wollen informieren, berühren und aufzeigen, wie einfach und auch gesund es ist, auf dieses unnötige Tierleid zu verzichten.

Zu diesem Zweck haben wir “die Geschichte einer MutterSchablone (im Original “my story” von Mercy for Animals)in einer deutschen Version nachgedreht und auf youtube veröffentlicht. Bereits 2014 wurde das Video 23.000 mal angesehen. Mit eurer Hilfe toppen wir diese Zahl 2015: Mittels einer gezielten Werbekampagne über die Social Media Kanäle wollen wir zig Tausende erreichen und sensibilisieren.

Pro Spenden-Franken können wir 3 Personen das Video *ausserhalb unserer üblichen sozialen Kreise* anzeigen lassen.

Wievielen Personen möchtest du das Video zeigen?
Spende an
Vegane Gesellschaft Schweiz
IBAN: CH8708390031537910001
Bemerkung: Milchwende

Aktueller Zwischenstand 13.4.2015: 1442 Franken

Gemeinsam verändern wir die Gesellschaft und verfrachten den “Tag der Milch” in die Geschichtsbücher, wo er hingehört!

Kommentare

januar

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

Saftiger Rüeblikuchen

Rüeblikuchen kommt irgendwie nie aus der Mode. Der süsse Klassiker, der klebrige Finger hinterlässt, kommt hier mit Ingwer und ohne raffinierten Zucker daher. Psst, übrigens:

Weiterlesen »

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »
Nach oben
X
X