Ist es unmo­ra­lisch, Kin­der vegan zu ernäh­ren? Stel­lung­nah­me der Vega­nen Gesell­schaft Schweiz

Share on facebook
Share on twitter

In einem Inter­view mit dem Ethi­ker Rou­ven Porz im Tages­an­zei­ger wird kri­ti­siert, dass vega­ne Kin­der nicht selbst über ihre Ernäh­rung ent­schei­den dürf­ten. Zudem wür­den sie durch die Ent­schei­dun­gen ihrer Eltern gesell­schaft­lich iso­liert, wes­halb eine vega­ne Ernäh­rung von unter 18-jäh­ri­gen unmo­ra­lisch sei. Dabei sind es gera­de mora­li­sche Grün­de, die für eine vega­ne Lebens­wei­se spre­chen. Sowohl Tie­re, die Natur als auch die eige­ne Gesund­heit pro­fi­tie­ren von einer vega­nen Lebens­wei­se.

Als ers­tes sagt Herr Porz, dass eine vega­ne Ernäh­rung aus medi­zi­nisch-wis­sen­schaft­li­cher Sicht nicht gut für Kin­der sei. Die wis­sen­schaft­li­chen Unter­su­chun­gen zeich­nen jedoch ein ganz ande­res Bild: So sagt bei­spiels­wei­se die Ame­ri­can Die­te­tic Asso­cia­ti­on (ADA), die gröss­te Orga­ni­sa­ti­on von Ernäh­rungs­ex­per­tIn­nen welt­weit, dass eine gut geplan­te vega­ne Ernäh­rung auch für Schwan­ger­schaft und frü­he Kind­heit geeig­net ist, und dass sie dar­über hin­aus eine Rei­he von gesund­heit­li­chen Vor­tei­len mit sich bringt.{{1}} Natür­lich umfasst eine sol­che Pla­nung auch die Ver­sor­gung mit B12.

Wei­ter führt der Ethi­ker aus, dass ein Kind so ernährt wer­den müs­se, dass es ”zum gesell­schaft­li­chen Umfeld passt”. Die­ser Aus­sa­ge stimmt die VGS nur ein­ge­schränkt zu: Wir fin­den, dass die Gesund­heit der Kin­der ers­te Prio­ri­tät hat, und dass es des­we­gen gera­de­zu fahr­läs­sig wäre, sich an teil­wei­se sehr unge­sun­den Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten zu ori­en­tie­ren. Vegan leben­de Kin­der tra­gen dazu bei, dass die­se gesun­de und nach­hal­ti­ge Lebens­wei­se in der Mit­te der Gesell­schaft ankommt.

Auch wird kri­ti­siert, dass vega­ne Kin­der nicht selbst ent­schei­den könn­ten, wie sie sich ernäh­ren möch­ten. Es ist klar, dass Klein­kin­der ihre Ernäh­rung nicht selbst zusam­men­stel­len kön­nen. Dies gilt für alle Kin­der, die in der Regel die Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten der Erwach­se­nen über­neh­men, Eltern müs­sen immer gewis­se Ent­schei­dun­gen für ihre Kin­der tref­fen. Natür­lich ist es dabei sehr wich­tig, dass die Eltern sich gut infor­mie­ren und die Ernäh­rung der Kin­der ver­nünf­tig pla­nen. Die VGS fin­det es sehr wich­tig, dass Eltern ihre Kin­der gesund ernäh­ren. Mit der vega­nen Ernäh­rung scho­nen sie dabei die Res­sour­cen für künf­ti­ge Genera­tio­nen und ach­ten gleich­zei­tig die Tie­re und deren Recht auf Leben, Frei­heit und Unver­sehrt­heit.

[[1]] https://www.eatrightpro.org/practice/position-and-practice-papers/position-papers/vegetarian-diets

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

juni

26jun19:0023:00Funky Kitchen (naturbelassen und bewusst essen)Treibhaus Luzern

28jun19:0021:00Nachhaltig und bewusst einkaufenMigros Hertensteinstrasse 9, 6004 Luzern

X
X