Vegane Ernährung als Trend in den USA

Ein Artikel in der NZZ unter dem Titel Stars machen Gemüse «stylish» thematisiert die vegane Ernährung in den USA. Immer mehr Prominente setzen darauf, insbesondere vegane Rohkost liegt im Trend. Prominente wie Bill Clinton, Ozzy Osbourne oder Mike Tyson gehören seit kurzem auch zur Gruppe der Veganköstler. Laut des Artikels ernähren sich rund 5% der US-AmerikanerInnen vegetarisch, die Hälfte davon soll sich vegan ernähren. Diese Zahlen dürften mit Vorsicht zu geniessen sein, stimmen jedoceh optimistisch.

Die VGS begrüsst es, wenn immer mehr Menschen – Stars wie auch “normale Menschen” – ihre Lebensweise überdenken. Es erscheint uns jedoch wichtig, klarzustellen, dass eine vegane Lebensweise über die Ernährung hinaus geht und auch andere Bereiche betrifft. Die ethischen Hintergründe sollten ob des erfreulichen Trends nicht vergessen werden.

Kommentare

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

februar

28feb17:0019:00Animal Rights Flyeraktion BaselBasel Bahnhof SBB

Das könnte dich auch noch interessieren.

Spinatwähe

Eine währschafte Wähe gehört in der Schweiz zum Küchenrepertoire. Diese Spinatwähe erhält ihre Würze durch feinen Käse und getrocknete Tomaten. Der vegane Guss eignet sich

Weiterlesen »

Vegan in Chur

Im Hauptort des Kantons Graubünden wird Genuss gross geschrieben:  Mittlerweile gibt es mehrere Restaurants und Läden, die ein veganes Angebot führen und einen Besuch wert

Weiterlesen »
Nach oben
X
X