fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Am 6. Januar steht wieder einer der feinsten Bräuche an: Der Dreikönigstag mit seinem dazugehörigen Kuchen. Original beinhaltet er Butter, Milch und Ei (bzw. Butterreinfett, Magermilchpulver und dergleichen verarbeitete Tierprodukte), deshalb möchten wir euch ein Rezept präsentieren, mit dem es auch anders geht!

einfach |    6 – 8 |     45 min (+ 3 Stunden Aufgehzeit)

ZUTATEN

rezept

  • 500 g Zopfmehl
  • 1 Beutel Trockenhefe oder ½ Würfel Frischhefe
  • 2.5 dl Mandelmilch
  • 1 TL Salz
  • 50 g Zucker oder Ahornsirup
  • 80 g weiche Margarine
  • 80 g Rosinen
  • 1 Mandel als König*in
  • gehobelte Mandeln, Hagelzucker

ZUBEREITUNG

  Lauwarme Milch in eine Schüssel geben, die Hefe dazubrösmeln und rühren. Zucker oder Ahornsirup und eine Handvoll Mehl dazugeben und rühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Für ca. 15 Minuten beiseite stellen.

  In einer grossen Schüssel Mehl und Salz mischen, Margarine in kleinen Stücken dazugeben und in der Mitte eine Mulde formen. Sobald die Hefemischung an der Oberfläche Bläschen bildet, langsam in die Mulde giessen und alles zu einem weichen, elastischen Teig kneten. Rosinen unterheben. Ein Küchentuch über die Schüssel legen und den Teig bei Zimmertemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen (ca. 2 – 3 Stunden). Eine Brotbackmaschine, die den Teig perfekt knetet und aufgehen lässt, verkürzt den Prozess auf 1 ½ Stunden (Teigprogramm).

  Den Teig vierteln und aus einem der Viertel das grosse Mittelstück des Kuchens formen. Die restlichen drei Viertel werden nochmals alle halbiert für die kleinen Stücke darum. Diese zu runden Kugeln formen, in eine davon die Mandel stecken. Die 6 kleinen Kugeln an das Mittelstück drücken. Damit die Stücke besser zusammenhalten, die Seiten mit Wasser bestreichen.

  Den kompletten Kuchen mit der flachen Hand etwas flacher drücken. Für einen schönen Glanz mit etwas Mandelmilch bestreichen (oder notfalls mit Wasser) und mit gehobelten Mandeln und Hagelzucker garnieren.

  Den Dreikönigskuchen auf einem mit Backpapier belegtem Blech bei 180° Umluft (200°C bei Ober- und Unterhitze) für 20-30 Minuten backen.

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

4 Antworten

  1. Und habt Ihr das Rezept gefunden? Der Link führt zumindest auch bei mir ins Leere. Wäre extrem cool die nächsten Tage das Rezept zu erhalten, denn der Tag rückt ja näher 🙂 Glg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X