BZ bezeichnet VeganerInnen als “Gemüseköpfe”

In Basel gehts rund, auch in den Medien. Diesmal wird vom Basler Stammtisch und einigen BesucherInnen berichtet, ergänzt von einem Portrait über VGS Vorstandsmitglied Marielle. (PDF)

Lea Hartmann berichtet in ihrem Artikel über ihre Eindrücke, die sie bei ihrem Besuch am Stammtisch gewonnen hat – eine interessante Perspektive auf uns “Gemüseköpfe”, die hie und da vielleicht etwas mehr inhaltliche Tiefe vertragen hätte.

Wir stellen erneut fest, dass seitens ErnährungsexpertInnen dringend Schulungsbedarf besteht hinsichtlich gesunder veganer Ernährung. Anders als im Artikel erwähnt, sollten sich alle Personen um eine sichere Versorgung mit Vitamin B12 kümmern (vgl. Nährstoffportrait)

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

februar

28feb17:0019:00Animal Rights Flyeraktion BaselBasel Bahnhof SBB

Das könnte dich auch noch interessieren.

Spinatwähe

Eine währschafte Wähe gehört in der Schweiz zum Küchenrepertoire. Diese Spinatwähe erhält ihre Würze durch feinen Käse und getrocknete Tomaten. Der vegane Guss eignet sich

Weiterlesen »

Vegan in Chur

Im Hauptort des Kantons Graubünden wird Genuss gross geschrieben:  Mittlerweile gibt es mehrere Restaurants und Läden, die ein veganes Angebot führen und einen Besuch wert

Weiterlesen »
Nach oben
X
X