Abolitionismus vs. Reformismus? Spannende Talks von der Veggie Pride

Oscar Horta Adriano Mannino Renato Pichler

Wer es zeitlich nicht geschafft hat, an der Veggie Pride vergangene Woche in Genf teilzunehmen, hat nun die Möglichkeit, sich einige der Vorträge auf youtube anzusehen.

Adriano Mannino hat über Abolitionismus, Reformismus und ‘Effective Animal Activism‘ vorgetragen, Oscar Horta allgemein unterschiedliche Strategien beleuchtet und Renato Pichler setzt sich mit der Frage auseinander, ob Abolitionismus ‘step by step’ Ansätze per se ausschliessen muss.

Demnächst folgen auf vegan.ch Podcasts zum Thema Effektiver Aktivismus sowie ein Bericht mit Interview von der Veggie Pride. Hier die einzelnen Vorträge:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

22jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion ZürichZürich HB

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »

Vegane Satay-Spiessli mit Erdnusssauce

Viel wurde über das vegane Poulet-Geschnetzelte des Zürcher Start-Ups Planted berichet:  «Pflanzliches Pouletimitat aus Erbsenprotein»,  «Die Welt retten mit Vegi-Poulet» und «Die bisher überzeugendste Fleischalternative».

Weiterlesen »
Nach oben
X
X