Foto: Screenshot von globally local

Am Ribfest in London, Ontaria (Kannada), einem Fleischfestival, räumte ein veganer Big Mac ab. Gemäss The Huffington Post standen Tausende Menschen Schlange für den Big MACinnes – ein veganer Abklatsch der McDonalds-Variante.

«Der Zweck der Sache war, zu demonstrieren, dass wir etwas Pflanzenbasiertes machen können, das dennoch unglaublich lecker schmeckt.», sagte James McInnes über den Burger, der seinen Namen trägt zu The Huffington Post.

Die Nachfrage war so gross, dass der Big Mac ausverkauft war, noch bevor das fünf Tage dauernde Festival vorbei war.

Die Streetfood-Festival-Saison ist auch in der Schweiz noch nicht vorbei. Wir würden begrüssen, wenn vermehrt vegane Stände ihre tierleidfreien Produkte unter die Leute bringen könnten, weil man da viele Fleischessende erreichen kann. Heuer wurden ja bereits einige an den vergangenen Streetfood-Festivals gesichtet; das erlaubt vielversprechende Prognosen.

Der Werbeslider von globally local Screenshot von http://globallylocal.ca/
Der Werbeslider von globally local. Screenshot von http://globallylocal.ca/

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

Saftiger Rüeblikuchen

Rüeblikuchen kommt irgendwie nie aus der Mode. Der süsse Klassiker, der klebrige Finger hinterlässt, kommt hier mit Ingwer und ohne raffinierten Zucker daher. Psst, übrigens:

Weiterlesen »

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »
Nach oben
X
X