Die Leckerei: Das erste vegane und köstliche Restaurant in St. Gallen

Share on facebook
Share on twitter

img_4843Vegane und Allesessende aus St. Gallen können sich freuen: Ab dem 15. Oktober werden einem in der «Leckerei» gesunde, köstliche und 100% vegane Speisen serviert. Mit einem Angebot, das vom Drachensalat, über Burger bis hin zum Schoko-Chili-Glace reicht, ist für jeden etwas dabei. Lara Lecker, Geschäftsinhaberin der «Leckerei» macht ihrem Namen dabei alle Ehre: Mit ihren selbst-kreierten Rezepten, himmlischen Saucen und saftig knusprigen Seitan-Burger wird sich nicht nur des Gastes Auge, sondern auch der Gaumen freuen.

img_4876Lecker ist selbst seit über fünf Jahren vegan und erzählt, dass für sie mit der Eröffnung des veganen Restaurants ein Traum in Erfüllung geht. Das am Marktplatz über einem Steakhouse gelegene Restaurant hat definitiv eine Marktlücke zu füllen. St. Gallen hat bis dahin kein vegetarisches, geschweige denn veganes Restaurant. Das Team weiss aber auch, dass die veganen St. GallerInnen nicht reichen, um über die Runden zu kommen. Sie erhielten aber schon viel positives Feedback von Nicht-Veganen. Denn das Team gesteht, dass sie auch schon vor der Eröffnung den einen oder anderen Gast bewirtet haben, um ein wenig Übung zu sammeln. Für alle, die nicht bis Samstag warten können, nichts wie hin und von 10% Rabatt profitieren.

Auch das Tibits wird nächstes Jahr in St. Gallen ein Restaurant eröffnen, was wiederum bestätigt, dass eine Nachfrage vorhanden ist. Das sei ja gerade das Tolle am Auswärts-Essen, so Lecker. Man könne verschiedene Küchen ausprobieren. Mal ist es Thai, mal mexikanisch und mal geht man in die «Leckerei», um vegan zu essen, erklärt die ausgebildete Kauffrau.

Das Restaurant präsentiert sich in einem hellen, frischen Raum, mit Holztischen, Pflanzen und einer wunderschönen Deckenlampe. Modern und natürlich eingerichtet mit einer Smoothie-Bar und einer Sofa- und Kinderspielecke fühlt man sich gleich wie zuhause. Kein Wunder, dass man hier auch Familie Leckers Kinder spielen sieht.

Das aufgestellte und sympathische Team legt übrigens nicht nur Wert auf vegane Produkte, sondern bezieht zusätzlich alle Lebensmittel in Bio- oder Demeter-Qualität, wann immer möglich. Die «Leckerei» wirbt mit «ehrlichem Essen», welches keine Zusatzstoffe beinhaltet. Auch hinter der Kulisse, in der Küche, wird Umwelt und Natur gross geschrieben. Die Köche arbeiten mit Gusseisenpfannen, biologisch abbaubares Abwaschmittel soll auch schon bald eingeführt werden und Essensreste werden zu Biogas verarbeitet.

Lecker und ihr Team zeigen damit, dass gesund, vegan und umweltbewusst auch Spass machen. Mit diesem Wissen kann man den Fair Trade Kaffee nach dem Essen umso mehr geniessen.

Bilder: FM1 (Fabienne Engbers)
img_4871img_4885img_4881img_4882img_4883img_4847

 

Kommentare

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

september

keine Veranstaltungen

Nach oben
X
X