Marketingabteilungen haben manchmal schon merkwürdige Ideen. Als aktuelles Beispiel dient die #Grillitarier-Kampagne der Migros, welche sich damit gleich mehrere Fails geleistet hat. So unterstreicht der Slogan «Als Mann Rosa tragen» ein vollkommen antiquiertes Rollenbild – denn gemäss dazugehörigem Bild geht das offenbar ausschliesslich mit einem Lammkarree (oder vermutlich auch einem anderen Stück Fleisch) auf einem Holzbrettchen. Doch wir stossen uns ebenso an einem weiteren Bild der Kampagne, welches einen Mann zeigt, der ein Steak mariniert, ergänzt mit dem Satz «Vor dem Essen eine Massage.»

Wir reagierten am 13. Mai auf Facebook kurzerhand auf die Kampagne.

 

Das Newsportal nau.ch, das auf unseren Post aufmerksam wurde, zitiert Laura Lombardini, Geschäftsführerin der Veganen Gesellschaft Schweiz: «Mit einer Massage an einem toten Tier zu werben, ist respektlos.»

Was wir hingegen begrüssen, ist der gemeinsame Nenner, den die Migros mit dieser Kampagne anstrebt: Den Grill. Damit, dass auch Veganer*innen gerne grillieren, liegt die Migros natürlich goldrichtig. Und auf grillitarier.migros.ch kann man Grillsinspiration und Rezepte der Kampagne auch nach «vegan» filtern.

Na da hoffen wir doch sehr, dass sich alle, die gerne grillieren, davon inspirieren lassen.

Kommentare

2 Kommentare

  • Diese zutiefst bösen marketing Manager…
    Wie können sie nur den Verzehr von Fleisch fördern?
    Man sollte eine vegan-kampagne machen die die Fleischfresser zum umdenken bewegt. Ich werde nie wieder bei Migros einkaufen, sondern nur noch bei Aldi.
    Die haben so tolle und günstige Produkte.
    Kommt wer mit mir in die Migros Fleischfresser missionieren?

    Antworten
  • Dafür hat die Migros eine rote Karte verdient. Die nächsten 3 Monate wird nichts mehr bei Migros gekauft (ohne Ausnahme)! Da bezahle ich lieber den netten Leuten vom Bioladen etwas mehr als so einen kompletten Bullshit zu unterstützen. Die Sperrzeit wird natürlich verlängert, wenn da noch mehr Bullshit von der Migros kommt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

Saftiger Rüeblikuchen

Rüeblikuchen kommt irgendwie nie aus der Mode. Der süsse Klassiker, der klebrige Finger hinterlässt, kommt hier mit Ingwer und ohne raffinierten Zucker daher. Psst, übrigens:

Weiterlesen »

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »
Nach oben
X
X