Kürbisrisotto mit Ingwer und Spinat

Verena bloggt auf www.frei-style.com über ihr Familienleben, berichtet von Ausflügen in der Schweiz und Reisen im Ausland, und vor allem: Sie kreiert feine Rezepte und fotografiert sie auch noch so, dass man am liebsten ins Bild greifen würde, um das Gericht da rauszuholen. Für uns hat sie genau so ein Rezept aufgeschrieben, pünktlich zum Start der Kürbissaison. Wir sagen herzlichen Dank und wünschen allen viel Spass beim Nachkochen!

 

mittel    4     50 min

 

ZUTATEN

Kürbis

  • 1 kl. Kürbis (ca. 1 kg – Butternut oder Hokkaido)
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • frischer Thymian

Risotto

  • 3 kleine Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 cm frischer Ingwer
  • 5 EL Olivenöl
  • 350 gr Risottoreis
  • 120 ml Weisswein
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll frischer Spinat
  • 2-3 EL Pinienkerne
  • frischer Thymian
  • veganer Parmesan (z.B. von der Marke Violife im Coop)

ZUBEREITUNG

Kürbis

  Den Ofen auf 200 Grad vorheizen

  Den Kürbis ungeschält in Würfel schneiden (ca. 2×2 cm)

  Ca. 200 Gramm zu Seite stellen

  Den Rest mit dem Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprika mischen und auf ein Backblech geben

  Mit frischem Thymian bestreuen und für 20-25 Minuten backen

Risotto

  Die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer klein hacken und in Olivenöl anbraten, den Reis dazugeben und glasig dünsten

  Mit dem Weisswein ablöschen und kurz köcheln lassen

  Die 200 g Kürbiswürfel dazugeben

  Bei mittlerer Hitze unter Rühren die Gemüsebrühe nach und nach beigeben bis der Reis weich ist

  Mit Salz, Pfeffer und frischem Thymian würzen

   Den Spinat grob hacken und am Ende nur kurz unterheben

  Den Kürbis aus dem Ofen am Ende kurz unter das Risotto mischen (oder auch nicht mischen, nach gusto)

  Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten und zum Risotto servieren

  Den Risotto mit veganem Parmesan und frischem Pfeffer und Thymian servieren und geniessen.

Hast du den Kürbisrisotto ausprobiert? Lass uns in den Kommentaren wissen, wie er dir geschmeckt hat!
Für weitere Inspirationen geht es hier lang zu Verenas Blog: www.frei-style.com

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER

EVENTS

november

19nov18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

20nov18:3022:00Backen WeihnachtenPratteln 4133

21nov16:1517:30Tierethik – aktuelle Fragen und ThemenUniversität Zürich

25nov17:0019:00Animal Rights Flyeraktion LuzernBahnhof Luzern

26nov18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

Das könnte dich auch noch interessieren.

Rezept für veganen Marmorkuchen

Marmorkuchen

Ein Muss auf jedem Kuchenbuffet: Der Marmorkuchen. Viele haben noch das Rezept der Grossmutter dafür, mit üppig Butter, Ei und Milch. Doch der Marmorkuchen gelingt

Weiterlesen »
Nach oben
X
X