Genia­le Jack­fruit: 3 Rezep­te

Share on facebook
Share on twitter

Die unge­wöhn­li­che Jack­fruit aus den Tro­pen wird in Euro­pa immer belieb­ter, nun ver­kauft auch Coop die Frucht in der Dose. Reif schmeckt sie ähn­lich wie Man­go oder Ana­nas, unreif hat sie einen rela­tiv neu­tra­len Geschmack und fase­ri­ges Frucht­fleisch. Damit bie­tet sie prak­tisch end­lo­se Mög­lich­kei­ten als Flei­sch­al­ter­na­ti­ve! Gast­blog­ge­rin Anne­bel­le hat ein «Jack­fruit 101» zusam­men­ge­stellt und lie­fert gleich drei Inspi­ra­tio­nen für dei­nen Znacht.

1 Meter gros­se Früch­te

Die Jack­fruit ist eine rie­si­ge Frucht (bis zu 1 m gross!) mit einer har­ten, grün- bis gelb­lich-brau­nen Scha­le. Man fin­det sie vor allem in tro­pi­schen, asia­ti­schen Gebie­ten, wo die Jack­fruit an gros­sen Bäu­men wächst – mei­ne Dose Jack­fruit vom Coop stammt aus Sri Lan­ka. Schnei­det man eine sol­che Jack­fruit auf, erschei­nen zahl­rei­che gelb-weiss­li­che Ein­zel­früch­te. Dies ist das eigent­li­che Frucht­fleisch, das geges­sen wird – und schon seit jeher in der süd­asia­ti­schen Küche sei­nen Platz hat.

Jack­fruit als Flei­sch­al­ter­na­ti­ve

War­um ist denn die Jack­fruit plötz­lich ein solch gros­ses The­ma in der vega­nen Küche? Dank der fase­ri­gen, wei­chen Struk­tur des Frucht­flei­sches hat Jack­fruit einen sehr «flei­schi­gen» Biss – ein biss­chen wie Pul­led Pork. Des­halb eig­net sich Jack­fruit wun­der­bar als Flei­scher­satz in Ein­töp­fen, Wraps, Sand­wi­ches oder Cur­rys. Geschmack­lich ist die Jack­fruit rela­tiv neu­tral und nimmt den Geschmack von Gewür­zen oder Sau­cen sehr gut an. Eine wei­te­re Eigen­schaft, die sie zu einer her­vor­ra­gen­den Flei­sch­al­ter­na­ti­ve macht!

Also was denn nun machen damit?

Das unrei­fe, zuge­schnit­te­ne Frucht­fleisch der Jack­fruit wird in Salz­was­ser ein­ge­legt und in Dosen ver­kauft. Hie und da (und eben­falls ganz neu im Coop erhält­lich) gibt es auch Dosen mit in Zucker­si­rup ein­ge­leg­ter, rei­fer Jack­fruit (die­se ist für Des­serts gedacht). Zudem fin­dest du in asia­ti­schen Geschäf­ten viel­leicht auch eine fri­sche Jack­fruit, aber sei gewarnt, das Schä­len und Zer­klei­nern ist eine Men­ge Arbeit! Am prak­tischs­ten ist also die Dose, aus wel­cher das Jack­fruit-Frucht­fleisch direkt gebrauchs­fer­tig ist.

So exo­tisch wie die Frucht klingt, so ein­fach ist die Zube­rei­tung. Die funk­tio­niert grund­sätz­lich so: Flüs­sig­keit aus der Dose abgies­sen, Jack­fruit mit zwei Gabeln oder mit den Hän­den «aus­ein­an­der­zie­hen», wür­zen oder mari­nie­ren sowie erhit­zen. Fer­tig! Für herz­haf­te Gerich­te eig­net sich dem­nach die in Salz­was­ser ein­ge­leg­te Jack­fruit – unbe­dingt beim Kauf dar­auf ach­ten. Für ein biss­chen mehr Inspi­ra­ti­on fin­dest du unten drei ein­fa­che Rezep­te, mit denen du im Hand­um­dre­hen eine köst­li­che vega­ne Mahl­zeit mit Jack­fruit zau­bern kannst!


 

Exo­ti­sche Piz­za «Jack­fruit Hawaii»

ein­fach | 30 Minu­ten |  2 Per­so­nen

Zuta­ten:

  • 2 run­de Piz­za­tei­ge, ca. ø28 cm
  • 200 g Toma­ten­sauce
  • 1 Dose Jack­fruit (400 g)
  • Für die Mari­na­de (alter­na­tiv kannst du auch eine vega­ne Bar­be­cue­sauce ver­wen­den):
    • 3 TL Papri­ka­pul­ver
    • 5 EL Soja­sauce
    • 3 EL Ahorn­si­rup
    • 1 EL Essig
  • 6 Schei­ben Ana­nas
  • Nach Belie­ben vega­ner Reib­kä­se oder vega­ner Moz­za­rel­la
  • Nach Belie­ben Basi­li­kum

Zube­rei­tung:

Alle Zuta­ten für die Mari­na­de mit 4 EL der Toma­ten­sauce in eine Schüs­sel geben und gut ver­rüh­ren. Davon 4 EL wie­der zurück zur Toma­ten­sauce geben und unter­rüh­ren.

Jack­fruit abgies­sen und das Frucht­fleisch mit den Hän­den grob aus­ein­an­der­zup­fen. Zur Mari­na­de geben und gut mischen.

Ana­nasschei­ben in Stü­cke schnei­den. Basi­li­kum waschen und nach Belie­ben fein hacken.

Piz­za­teig mit der Toma­ten­sauce bestrei­chen und mit Jack­fruit, Ana­nas, vega­nem Käse und Basi­li­kum bele­gen.

Nach Packungs­an­lei­tung des Teigs im Ofen backen.

 

Jack­fruit Cur­ry

ein­fach | 20 Minu­ten |  2 Per­so­nen

Zuta­ten:

  • 120 g Reis
  • 200 g asia­ti­sche Gemü­se­mi­schung aus dem Gefrier­fach
  • 1 Dose Jack­fruit (400 g)
  • 2 EL Cur­ry­pas­te
  • 250 ml Kokos­milch

Zube­rei­tung:

Reis nach Packungs­an­lei­tung kochen.

Jack­fruit abgies­sen und das Frucht­fleisch mit den Hän­den grob aus­ein­an­der­zup­fen.

Gemü­se­mi­schung in einer gros­sen Pfan­ne erhit­zen, danach Jack­fruit bei­geben und auf mit­tel­ho­her Hit­ze ein paar Minu­ten anbra­ten.

Wäh­rend­des­sen in einem wei­te­ren Topf die Cur­ry­pas­te erhit­zen und mit Kokos­milch ablö­schen. Auf­ko­chen und gut rüh­ren, damit eine homo­ge­ne Sau­ce ent­steht.

Die Cur­ry­sauce zum Gemü­se und der Jack­fruit geben und ca. 5–10 Minu­ten köcheln las­sen.

Zusam­men mit dem Reis ser­vie­ren.


Pul­led Jack­fruit Tacos

ein­fach | 20 Minu­ten |  2 Per­so­nen

Zuta­ten:

  • 8 Tacos
  • 1 Dose Jack­fruit (400 g)
  • Für die Mari­na­de (alter­na­tiv kannst du auch eine fer­ti­ge Taco-/Fa­ji­ta-Würz­mi­schung ver­wen­den):
    • 2 TL Papri­ka­pul­ver
    • 4 EL Soja­sauce
    • 2 EL Ahorn­si­rup
    • 1 EL Toma­ten­pü­ree
    • 1 TL Essig
    • 4 EL Was­ser
  • Nach Belie­ben Gemü­se zum Fül­len, z.B. Mais, Toma­te, Avo­ca­do, Pepe­ro­ni, Chi­li­scho­te, …

Zube­rei­tung:

Alle Zuta­ten für die Mari­na­de in eine Schüs­sel geben und gut ver­rüh­ren.

Jack­fruit abgies­sen und das Frucht­fleisch mit den Hän­den aus­ein­an­der­zie­hen. Zur Mari­na­de geben und gut mischen.

Eine gros­se Brat­pfan­ne erhit­zen und die mari­nier­te Jack­fruit wäh­rend 5–10 Minu­ten unter Rüh­ren auf mit­tel­ho­her Hit­ze anbra­ten.

Wäh­rend­des­sen das Gemü­se schnei­den und die Tacos gemäss Packungs­an­lei­tung erwär­men.

Tacos mit Jack­fruit und Gemü­se fül­len.

 

Wei­te­re coo­le Rezep­te von Anne­bel­le fin­dest du auf www.avobelle.com. Hast du auch schon mit Jack­fruit gekocht? Für was eig­net sich die Frucht noch? Schreib uns von dei­nen Erfah­run­gen in den Kom­men­ta­ren!

 

Kommentare

1 Kommentar

  1. Pascal
    vor 4 Wochen

    Span­nend, mal etwas mehr über die Jack­fruit zu erfah­ren. Super Bei­trag und tol­le Rezep­te 🙂

    Antworten

Kommentar hinzufügen

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

april

25apr19:0021:30Züri Vegan-Stammtisch: White Elephant ThaiWhite Elephant

26apr19:0022:00Lesung "Punkten durch Bildung"Hof Narr

27apr10:0016:00Vegan Bake Sale in Zürich

27apr18:00Mohini SchlemmerabendMohini lieberbesseressen

28apr8:00Team Vegan.ch @ Teamrun Zurich MarathonTeam Vegan.chZürich Marathon Start

X
X