Der Tiptopf wird pflanzlicher!

Streiken bleibt nicht das einzige Programm für die Klimajugend, nachhaltiges Denken nimmt neu auch Einzug in den Unterricht: Im Hauswirtschaftsunterricht können Schüler*innen zukünftig auch nachhaltiger kochen und backen, der Schulverlag plus gibt ab dieser Woche den Greentopf heraus. Jugendliche im Sekundarschulalter aus dem Kanton Thurgau haben in Zusammenarbeit mit der Hiltl-Akademie ein Kochbuch kreiert, das mit 200 vegetarischen und veganen Rezepten gefüllt ist. Sieben Jahre hat es von der Idee bis zum endgültigen Druck gedauert bis das Buch nun im Schulverlag plus gedruckt wird. Buch kann sich sehen lassen.

Die Timeout-Jugendlichen stellen sich an der Buchvernissage vor. (Bild: @velvetandvinegar)

Die Absicht hinter dem Greentopf:  Mit feinen und raffinierten Rezepten sollen die Schweizer Haushalte für die pflanzliche Küche begeistert werden. Ein kurzer Blick hinein bestätigt dies: Eritreische Injera, veganes Züri-Geschnetzeltes oder Soja-Schoggimousse. Kochen und Essen werden zu einem wahren Erlebnis, was wiederum Gedanken über den Konsum von Tierprodukten ankurbeln wird. Die unbeschwerte, multikulturelle junge Schwester des Tiptopfs trifft damit genau den Geschmack der heutigen Generation. Das sieht auch Rolf Hiltl so: «Die Schweiz von 2019 ist schon lange nicht mehr die gleiche wie die der 80er-Jahre». Die erste Ausgabe des Tiptopfs erschien 1986. Wir hoffen, dass es bis zum komplett veganen Tiptopf nicht nochmals so lange dauert und gratulieren den über 60 Schüler*innen, die an der Entstehung dieses Werkes beteiligt waren!

Greentopf, Kochbuch
Vom Layout her fast identisch: Einblick in den neu erschienen Greentopf.

Drei Exemplare dürfen wir verlosen. Du möchtest eines gewinnen? Schreibe in einem kurzen Satz deine Gedanken über den Greentopf und schon bist du dabei!

Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinnerinnen wurden ausgelost und benachrichtigt. 

Kommentare

82 Kommentare

  • Ich finde die Idee und die Umsetzung eines vegetarisch/veganen TipTopf einfach toll!
    Es weckt das Interesse bei Kindern auch vegetarisch und vegan zu kocken und zeigt ihnen wie vielseitig und schmackhaft es sein kann.
    Ich hoffe, dass bis meine beiden Kinder Hauswirtschaftsunterricht haben werden, der GreenTopf schweizweit in allen Schulen genutzt wird 🙂

    Antworten
  • Toller Schritt in eine bessere Zukunft… ich würde mich riesig über den Gewinn freuen.

    Antworten
  • Je früher man anfängt, Kinder mit Umweltthemen zu konfrontieren, desto besser! (Hatte mit meiner 1. Klasse Thema Nachhaltigkeit und sie sind jetzt richtige Umweltprofis!)

    Antworten
  • Gehe dieses Jahr in ein Sportlager für Kinder und Jugendliche kochen. Würde mich sehr über tolle Vegi-Rezepte freuen. Auf ein tolles Sommerlager mit gutem Essen 🙂

    Antworten
  • Eine tolle Sache, die Kinder schon in der Schule darauf zu sensibilisieren. Dies war bei mir nicht der Fall und auch nie Thema. Ich hoffe im Buch werden ein paar Fakten ersichtlich!

    Antworten
  • Mit dem Buch kann ich meinen Freund sicher zu mehr veganem Essen motivieren, super tolle Rezepte!

    Antworten
  • Das klassische Schweizerkochbuch schlechthin! Endlich ein einfaches, grundlegendes Kochbuch für Veganer, dass mir meinen Einstieg sehr erleichtern könnte. Hoffentlich kann ich so auch meine Mutter etwas für die vegane Küche begeistern…

    Antworten
  • Wow! Es ist echt schön zu sehen, wie immer mehr Unternehmen auf das Bedürfnis nach veganen Alternativen reagieren. Genau daran erkennnt man auch, DASS wir einen Unterschied machen 🙂

    Antworten
  • SO toll! Ich hoffe, dass viele Schulen und Schülerinnen davon profitieren, nur gemeinsam können wir etwas bewegen.
    Als Neu-Veganerin würde ich mir sehr freuen, dieses Buch zu gewinnen. Ich bin noch auf der Suche nach meiner Veganen-Koch-Fiebel und glaube, dass der Green Topf dafür perfekt wäre <3

    Antworten
  • Es freut mich sehr, dass die Auseinandersetzung mit veganer/vegetarischer Ernährung nun auch Einzug in die Schule hält!
    Ich hoffe, dass auf diese Weise Vorurteilen und auch Unwissen gegenüber der veganen Ernährung vorgebeugt werden.

    Antworten
  • Wow genau die News die ich erwartet habe ! Die Mitbewohner von meinem Freund haben mich nähmlich die Challenge gegeben, eine Vegan Version vom Tip Topf zu schreiben. Und jetzt kann ich sie beeindrucken und dieses Buch zeigen ! Danke von Herzen an alle die daran gearbeitet haben ! The future is now 🙂
    Es würde mich sehr freuen Teil der Verlösung sein und ein Buch zu bekommen, damit ich es in der WG meines Freunds bringen kann und sie weiterhin inspirieren können auf Tierischeprodukten zu verzichten 🙂 lg aus Bern, Alicia

    Antworten
  • Super, dass es den Klassiker endlich in einer pflanzenbasierten Version gibt. Ich hoffe dort noch mehr “Altagsgerichte” zu finden, mit welchen ich dann auch meine Familie zum Umdenken bewegen kann, weil sie ihre gewohnten Speisen auch ganz ohne tierische Produkte essen können. Richtig gut!

    Antworten
  • Ich wünschte diesen tiptopf hätte es zu meiner schulzeit in der kochschule gegeben. Ich war vegi und wie haben ständig fleischgerichte aus dem blauen tiptopf zubereitet :/ Diese buch steht seit da unbenutzt bei mir rum… Zeit für ein upgrade 🙂

    Antworten
  • Wow, einfach nur Wow! Ein richtig tolles Projekt mit einem genialen Endprodukt! Das Greentopf kann mit seinen 200 Rezepten die einfache Antwort auf die Frage „was kannst du denn überhaupt essen und ist das nicht meeega kompliziert?“ sein! Finde ich einfach nur Top!

    Antworten
  • Wow, wow, wow! Ein Traum geht in Erfüllung! (Ganz vegan wäre natürlich noch besser.) Schade dass ich das in meinem Hauswirtschaftsunterricht nicht erleben durfte, dafür freue ich mich für die Generation die diese Möglichkeit haben wird.

    Antworten
  • Ich tu mich immer schwer, mit Ideen zur veganen Küche. Dieses Buch scheint mir der optimale absprung in die vegane Welt. Neue Ideeen, neue Inspirationen und vorallem, begeisterung zur Umstellung!

    Antworten
  • Genial! Die Ausrede “Ich weiss nicht wie das geht.” zieht nun nicht mehr. Finde es toll wie sich momentan vieles vorwärts entwickelt. 💪🏻🥳

    Antworten
  • Finde es super! Das ist ein Schritt in die richtige Richtung! Unsere Kinder sind die Zukunft.
    Ich brauche noch Inspiration um neue Rezepte auszuprobieren und veganisieren, ein Gewinn würde mich sehr freuen.

    Antworten
  • Ich bin sehr gespannt auf die Rezepte und damit könnte ich vielleicht sogar meinen Mann überzeugen, etwas weniger oft Fleisch zu essen. 🙂

    Antworten
  • Endlich! Die Rettung für alle WAH (Hauswirtschaft) Lehrpersonen!
    Eine Freundin war an der Vernissage und die Rezepte sehen sehr lecker aus!

    Antworten
  • Wie wunderbar! Da kann ich mir ja den Rest der Arbeit ersparen, da ich gerade erst begonnen habe, meinen alten Tiptopf zu veganisieren- handschriftlich.
    Wenn ich gewinne, könnte ich den auch meinem älteren Bruder zurückgeben, fällt mir da ein. War ja nur geliehen, vor hmm 27 Jahren 😉

    Antworten
  • Ich wünschte das hätt es zu meiner Schulzeit schon gegeben, es ist auf jeden Fall ein super Fortschritt! Freu mich schon auf leckere Rezepte

    Antworten
  • Das ist wirklich ein gelungenes Kochbuch. So kann man den Schülern aufzeigen, wie einfach eine vegetarische/vegane Ernährung sein kann.

    Antworten
  • Genial! Das ist ein weiterer Schritt in eine friedliche Zukunft für Mensch und Tier 😊☮ Einfacn toll, vielen Dank🌷

    Antworten
  • Bin gespannt, ob der Greentopf auch zu einem schweizer Küchenklassiker wird und jede Woche gezückt wird!

    Antworten
  • Wirklich eine super Sache und toll, dass dabei auch eine Schule mitgearbeitet hat! Zeitgemässes Kochen für jede und jeden, weiter so!! 🙂

    Antworten
  • Wow das isch ächt toll!

    De Tip-Topf kenni no us mine Schuelzyte 😂👍🏼
    Ächt mega, dass es de etz au ide vegi/vegan variante gitt!!!!

    Hoffe de chunt au ide Schuele zum Isatz 🤞🏼

    Antworten
  • Als pädagogisches Lehrmittel gedacht, mit Hinweisen zu Menüplanung und Ernährungslehre ist ein pflanzlicher Topf im Hauswirtschaftsunterricht gerade in diesen Zeiten höchst angebracht. Bravo!

    Antworten
  • Das ist eine super Idee und sicher cool zum neue Vegane Menüs auszuprobieren🌱😋

    Antworten
  • Yeahhhh 🙂

    Endlich ist es soweit. Alle haben auf dieses wunderschōne Exemplar gewartet. Nun fāllt es einem viel einfacher zu kochen, anstatt das man lange in der Kūche stehen muss und die Gerichte von tierischer zu pflanzlicher Lebensmittel zu āndern. 🙁 Das Cover sieht sehr schōn aus. Ich hoffe doch, dass in Schulen auch mit dem gearbeitet wird, weil langsam wird es aber auch sicher Zeit.

    Antworten
  • Für mich war und ist das Buch Tiptopf eine Katastrophe! So bünzlig und albacken. Schön die 0815-Schiene fahren und nix wagen. Ich hätte also eine Megafreude, wenn mich ‚Greentopf‘ eines besseren belehrt 🙂.

    Antworten
  • So toll! Hoffentlich fürt das unsere Schule auch. Dann hätte unsere Tochter sicher kein Problem mehr dazu zu stehen dass sie sich Vegan ernährt. Ist leider in einem kleinem Bauerndorf nicht so einfach für ein 13 jähriges Mädchen.
    Super Sache!

    Antworten
  • Dann fehlt jetzt noch das Kochbuch der Schweizer Armee umzubauen… denn die jungen Schweizerinnen und Schweizer müssen ja da auch mal hin. Man stelle sich das vor: Die beste Armee der Schweiz wird leistungsfähiger wegen ihrer veganen Küche 🙂

    Antworten
  • Es wurde höchste Zeit!
    Mein Sohn (8j. Vegetarier) fühlt sich in der Schule oft ausgeschlossen und diskriminiert.
    Wenn eine pflanzliche Ernährung für Kinder aus einer „fleischesser“- Familie damit etwas aufgeklärt werden wäre das für alle ein Gewinn.
    Ich würde das Greentopf natürlich gleich meinem Sohn schenken.
    Liebe Grüsse
    Sam

    Antworten
  • Lange habe ich nach einem Kochbuch gesucht, damit ich meiner 17 Jahre alte Schwester die sehr gerne kocht, zuhause unterstützen kann. Und tatatataaaaa hier ist es ja 🙂

    Minderjährig und doch seinen Willen durchsetzen können ist nicht bei allen Familien so selbstverständlich. Bei meiner Familie zuhause ist dies nicht so einfach. Ich als Veganerin werde nur schwer akzeptiert und da ich meine kleine Schwester bei ihrer Einstellung unterstützen will, würde mich riesig über dieses Kochbuch freuen damit meine Schwester zuhause noch besser den Kochtopf schwingen kann auch für ihre Schulgspändli die sehr daran interessiert sind…und meine Mutter die Betty Bossi Bücher von 1980 endlich wegwerfen kann….. THE FUTURE IS NOW!!!!!

    Antworten
  • Finde die Idee mega gut! Wenn nun noch der Tiptopf im Kochunti ersetzt wird, ist schon sehr viel erreicht. Viele werden einfach abgeschreckt mit den üblichen Vorurteilen und Falschaussagen. Wenn die Schüler die Möglichkeit haben zu erfahren, wie vielseitig und lecker die vegane Küche ist, lassen sich vielleicht auch die Eltern teils darauf ein. Falls ich gewinnen würde- Das wär das perfekte Kochbuch für mein Schwiegergrosi 😀

    Antworten
  • Yeah, cool! gute sache. damit sollte man eigentlich die Schüler im Kochen unterrichten und gleichzeitig gerade noch etwas über Umwelt- und Gesundheitskonsequenzen unserer Ernährung vermitteln.

    Antworten
  • Finde es sooo super, dass nun gerade auch Jugendliche schon viel früher mit veganem und vegetarischem Essen in Berührung kommen! Vor gut zehn Jahren haben wir uns in dr Kochschule noch meist mit Fleisch + Beilage beschäftigt. Schön, dass sich das nun ändert!

    Antworten
  • Üsi Chochlehrerin isch sälber veganerin gsi. Mir hei abr geng Fertigprodukt gmacht..
    Wes das Chochbuech denn scho hätt gä, hetmer vilich mau öppis gschiids gmacht

    Antworten
  • Ich finde es einfach toll dass man alles in einem Buch hat und sogar nicht umdenken muss bei den Zutaten wie Butter, Milch, etc. Ich würde das ganze Kochbuch durchkochen!

    Antworten
  • Wurde Zeit! 🙂 Hoffentlich bekommen die Kinder aber in der Schule nicht weiterhin nur das normale Buch. Sonst bringt es ja nicht viel..

    Wäre ein tolles Geschenk für mein Gottimeitschi!

    Antworten
  • Wow, das sieht toll aus! Total übersichtlich welche Rezepte vegan oder vegetarisch sind, auch wenn rein vegan für mich besser wäre 🌱
    Ich freue mich bereits neue Rezepte auszuprobieren!

    Antworten
  • Ich finde es super, dass langsam die „Selbstverständlichkeit“, dass es Fleisch bzw. tierische Produkte auf den Tisch braucht, verschwindet. DIe Kindheit und Jugendzeit eine sehr prägende Phase und der Greentopf hilft, dass durch kleine Veränderungen im Alltag und ohne Missionieren langsam ein Umdenken stattfinden kann. Er inspiririert und zeigt auf, dass es auch anders geht und die Gerichte trotzdem genussvoll vollwertig und gesund sind. Ich würde mich sehr über einen Greentopf freuen!

    Antworten
  • Super Sache, ich erinnere mich, als ich vor 8 Jahren im Kochunterricht ständig Fleisch kochen musste! So sehen alle, dass es ganz simpel auch ohne tierische Produkte geht!

    Antworten
  • So so mega toll!
    1. Endlech gits es Lehrbuech, wosech d Investition lohnt. Nid nur, dass me es Chochbuech het, wo eim es Läbe lang mit simple vegetarische und sogar vegane Rezäpt versorgt, sondern dass jungi Mönsche scho ir Grundschueu zum Umdänke agregt wärde, ou wenn si “anti-vegan” erzoge wärde.
    2. Das Schüeler so öpis hei ghoufe ufd Bei steue isch eifach super und viuversprächend. I dem Auter hani no garnid a so Theme umestudiert, obwouh i rückblickend wünschti, i hätt scho denn agfange drmit. Bravo und Hut ab!

    Antworten
  • Das Buch würde ich gleich der Kochlehrerin an unserer Schule übergeben. Unsere jüngere Tochter lebt , wie wir auch, vegan. Und sie hat schon Panik vor der Kochschule und was sie dort verarbeiten muss…unsere Grosse isst nur dort Fleisch und Milchprodukte, da sie bei uns auch vegan lebt. Leider ist die Lehrerin sooo unkreativ, dass es immer so Fastfood Futter gibt, Erdbeeren im Januar etc. Der Berufswunsch der Jüngeren ist mittlerweile von Tierärztin zur Veganköchin gewechselt, und sie ist mit ihren 12 Jqhren schon sehr kreativbegeistert in der Küche unterwegs.

    Antworten
  • Toll dass das alte Tiptopf mal überarbeitet wurde. Jedoch fände ich es noch besser, wenn ein rein veganes “Topf-Buch” für die Schüler, -sprich: für unsere Zukunft, – in den Schulen verbreitet werden würde.
    Interesse der Jugend ist -ZUM GLÜCK- durchus da, doch leider sind noch zu viele “ältere Generationen” (Lehrer/innen) zu unwissend, um über das Thema “gesunde, nachhaltige, Umweltschonende vegane Ernährung” vernünftig aufklähren zu können. Daher wäre ein “VeganerTopf” super. Und auch die Hausfrau / der Hausmann von heute, würde sich darauf freuen 😉

    Antworten
  • ICH BIN SEIT GUT 3 JAHREN VEGETARIERIN, UND MEIN GROSSES ZIEL IST ES VEGAN ZU LEBEN,ICH STOLPERE IMME WIEDER ÜBER HÜRDEN, DESHALB WÄRE DER GREENTOPF SICHER EIN GUTER WEGBEGLEITER, UND EINE UNTERSTÜTZUNG MÖGLICHST SCHNELL ZUM ZIEL…VEGAN-LEBEN ZU KOMMEN

    Antworten
    • Cool! Ich hab erst gerade letzte Woche wider einen Blick in meinen alten Schul-Tiptopf geworfen und war schon ein bisschen enttäuscht das praktisch kein Gericht vegan ist. Finds total cool, dass dieser Klassiker nun auch für Veganer/innen etwas zu bieten hat. 🙂

      Antworten
  • Im Hauwirtschaftsunterricht vor 14 Jahren hörte ich das erste mal von veganer Ernährung, die Leherin erzählte “ein paar Hippies ernähren sich vegan obwohl erwiesen ist das der Mensch tierische Proteine braucht“ ich lernte also das Veganismus eine Mangelernähring ist, und kochte bei der selben Leherin mit dem Tiptopf. Es freut mich sehr das jetzt ein so toller Bewisstseinseandel stattfindet und die Schüler mit dem Greentopf lernen das es normal ist.

    Antworten
  • ..da ich es liebe feinen Seelenschmaus zu kreieren..benutze ich oft das alte Tip Topf..und so improvisiere ich immer wo tierische Sachen sind um..manchmal ist es gar nicht sooo einfach..deswegen wäre eine grüne Version DAS wahre..wo man sich auch neu inspirieren lassen kann..so kann auch mein Liebster ohne grosses “oh was soll ich jetzt als Ersatz nehmen” den Kochlöffel schwingen 😀

    Antworten
  • Um mich kurz zuhalten: Der GreenTop trifft meiner Meinung nach ganz klar den Zeitgeist unserer Generation!

    Antworten
  • Bin noch Neuling, mit Vegan. Immer auf der Suche nach Rezepten.
    Würde mich sehr freuen.

    Antworten
  • top!! weil es durch bildung ist, dass wir unsere welt zum besseren verändern können!

    Antworten
  • Da ich schon 33 Jahre zu 80 % vegetarierin bin und vor 1 1/2 Jahre ganz vegan bin würde ich mich sehr über dieses Buch freuen! Damals in der Schule war ich die einzige welche keine toten Tiere ass und es war kompliziert, die vorgegebenen Rezepte aus dem Tiptopf in der Gruppe extra für mich ohne Fleisch etc. zu kochen. Deswegen freue ich mich, dass es heut zu tage solch ein Kochlehrbuch gibt!

    Antworten
  • Ich finde den Greentopf eine super Sache. Als Ich in die Sek ging haben wir nie etwas veganes gekocht, darum finde ich es toll, dass man jetzt etwas mehr auf vegetarische und vegane schüler zugeht und auch den anderen zeigt, dass vegetarisches und veganes essen auch lecker und gesund ist 🙂

    Antworten
  • Super Sache, war längst überfällig! Als nächstes sollten die Kochausbildungen in Angriff genommen und “begrünt” werden. Danke für euer Engagement!

    Antworten
  • Gerichte mit Gemüse, Früchten, Samen, Kräuter, Getreide, Pilzen, guten Ölen und wenige Supplemente (Jod, Vit.B12, von Oktober bis Ostern Vit. D) sind die Zukunft.

    Love it❣️

    Antworten
  • Ein vegetarischer/veganer Tiptopf, das wurde auch höchste Zeit! Bravo! 👍

    Antworten
  • Zu meiner Schulzeit war der Kochkurs für die Jungs noch nicht Pflicht. Daher kenne ich den “normalen” TipTopf” nur vom Namen her.
    Um so mehr freut es mich, dass es nun endlich eine vegi Ausgabe von diesem Kult-Kochbuch gibt. 🙂

    Antworten
  • Woow, einfach nur cool. Dank dem Tiptopf habe ich die wichtigsten Basics für die Küche gelernt, leider aber nicht für die vegane Küche… Was sich ja jetzt ändern kann :D. Dass es diese «Bibel» nun auch rein vegetarisch gibt, ist einfach nur grossartig. Hoffentlich regt das wieder viele junge Menschen zum Grübeln und Umdenken an!

    Antworten
  • Ich finde es so cool, dass sie jetzt diese Version haben. Sehr zeitgemäss!

    Antworten
  • Eine super Idee.
    Ich denke, die Gewohnheit spielt oftmals eine entscheidende Rolle, warum man seine Ernährung nicht ändert. Wenn man schon früh lernt, vegetarisch und vegan zu kochen und leckere Gerichte kennen lernt, werden diese Ernährungsweisen nicht mehr als “Verzicht auf Tierprodukte” wahrgenommen, sondern einfach als normal. Aufsteller des Tages 🙂

    Antworten
  • Ich (Griechin/43) bin seit 14 Jahren Vegetarierin und teilvegan. Eher ein seltenes Exemplar unter den Griechen. „Grins“ 🤪
    Ich muss gestehen, kochen ist nicht meine Leidenschaft. Aber mit diesem Buch würde es mir sicherlich leichter fallen und auch mehr Spass machen. So gesehen würde ich mich wirklich riesig freuen eines der Bücher zu gewinnen.
    Ich bin halt nur ehrlich. Kochen ist nicht jedermanns Sache. 😅😊

    Antworten
  • Nach dem Herzinfarkt meines Mannes im Jan. haben wir unsere Ernährung auf vegan (pflanzlich vollwertig) umgestellt. Meinem Mann geht es unglaublich gut, er sprengt mit seiner Leistungsfähigkeit die Messgeräte der Aerzte und löst Erstaunen aus. Gerne hätte ich noch mehr Rezepte, damit auch die Kinder so begeistert sind wie wir Erwachsenen. Wir würden uns über den Greentopf ausserordentlich freuen♥️

    Antworten
  • Ich finde es super das jetzt bereits die Jugendlichen sich mit veganem Essen auseinander setzten können! Und über das Buch würde auch ich mich als erwachsener sehr freuen!

    Antworten
  • Super Sache!! Kochschule kann mehr als nur Bolognese und Wienerli im Teig! 🙂

    Antworten
  • Gestern habe ich lustigerweise an das Tip Topf Buch gedacht und jetzt seh ich den Green Topf. Genial! 👍🏻 Ich wünsche mir für die nachfolgende Generation, dass sie es in der Schule umsetzen und neues Bewusstsein dafür schaffen und freue mich darauf, wenn meine Kinder einmal die einen oder anderen Rezepte aus dem Green Topf kochen werden. 💚

    Antworten
  • Der Tiptopf ist bei mir immernoch ein musthave für Grundrezepte. Dieses Buch würde ihn in meinem Regal komplett ersetzen, da ich mich seit 2 Jahren Vegetarisch ernähre und seit kurzem wenn immer möglich Vegan.

    Antworten
  • Einfach nur super, bin seit drei jährig Ovo-Lacto Vegetarisch unterwegs und seit einigen Jahren Vegan.
    Ich freue mich auf den Green Topf, wenn es das nur schon zu meiner Schulzeit gegeben hätte. Das coolste war aber das meine Kochlehrerin auch Vegi war und ich immer 6ser hatte im Kochen, war mein bestes Fach mit Abstand… 😉

    Antworten
  • Auch wenn ich mich beim Kochen oft online inspirieren lasse, ist mein alter Tiptopf noch immer mein liebstes Kochbuch für Basiswissen und -rezepte. Der Greentopf wäre die ideale Ergänzung dazu!

    Antworten
  • Hets da buech scho bi üs ide chochschuel geh, heted mir nöd jedes zweite mol omelette mit hackfleisch möse esse.

    Antworten
  • Damit kann der Hauswirtschaftsunterricht wieder richtig Spass machen, finde ich genial!

    Antworten
  • Ich habe diesen Januar das Studium zur Oberstufenlehrerin im Kanton St. Gallen abgeschlossen. Ich habe dabei unter anderem das Fach WAH (Hauswirtschaft) abgeschlossen und darf nun mit SchülerInnen kochen. Dass es nun einen Greentopf gibt, finde ich super! Jedoch dürfte dieser meiner Meinung nach auch ausschliesslich vegan sein. Denn die SchülerInnen sind durchaus interessiert an veganen Menus. Aber klar, wenn die Planung 7 Jahre gedauert hat… Ich hoffe auf einen Vegantopf im Jahr 2025. 😉

    Antworten
    • Ich freue mich riesig neue Kochrezepte aus dem Buch auszuprobieren! So wird einem der Umstieg auf eine vegetarische bzw. vegane Ernährung erleichtert, finde ich super!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dezember

10dez18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

11dez17:0019:00Animal Rights Flyeraktion BernBahnhof Bern

14dez18:30Züri Vegan-Stammtisch: Raclette im LägernstübliRestaurant Lägernstübli

15dez18:00Team Vegan.ch am SilvesterlaufZürich Limmatquai Start Silvesterlauf

17dez18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

Das könnte dich auch noch interessieren.

Rice Rice Baby

Weiss wie Schnee und bunt wie ein Blumenstrauss. Das schliesst sich gegenseitig aus? Von wegen! Auf die richtige Kombination kommt es an. Dieses schnell zubereitete

Weiterlesen »
Rezept für veganen Marmorkuchen

Marmorkuchen

Ein Muss auf jedem Kuchenbuffet: Der Marmorkuchen. Viele haben noch das Rezept der Grossmutter dafür, mit üppig Butter, Ei und Milch. Doch der Marmorkuchen gelingt

Weiterlesen »
Nach oben
X
X