Kartoffelgratin mit Erbsen

Share on facebook
Share on twitter

Dieser Schweizer Klassiker braucht in der veganen Version nur wenige Zutaten um Gäste zu beeindrucken. Hier ergänzt mit Rüebli und Erbsen ergibt der Kartoffelgratin ein feines und nahrhaftes Abendessen. Perfekt in jeder Saison!

für den Besuch |    4 |  90 Minuten 

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln, mehligkochend
  • 3 Rüebli
  • 250 g Erbsen
  • 6 dl Bouillon
  • 4 EL Mandelmus
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Kartoffeln und Rüebli schälen, in 1–2 mm dicke Scheiben schneiden oder hobeln und in einer gefetteten Gratinform verteilen. Zwischendurch 200 g Erbsen dazugeben.

Für den Gratinguss die Bouillon mit den restlichen Erbsen aufkochen, Knoblauchzehen und Mandelmus dazugeben und alles fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und den Guss über die Kartoffeln verteilen.

Für 50 min in den auf 200°C (Umluft) vorgeheizten Backofen geben. Nach Belieben den Gratin mit gerösteten Mandeln, Edelhefeflocken oder Rüeblistreifen verzieren.

Rezept & Bild: Beni Rehmann 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

november

14nov19:0021:00Züri Vegan-Stammtisch: SprösslingSprössling

17nov12:0016:00Spaghetti-PlasuschHägendorf

19nov18:0023:59Veganer DienstagVegan Essen in SchwyzMythenForum Schwyz

20nov18:3022:00Backen WeihnachtenPratteln 4133

21nov16:1517:30Tierethik – aktuelle Fragen und ThemenUniversität Zürich

Nach oben
X
X