Dieses simple Rezept beweist, dass der Klassiker für einen reichhaltigen Brunch auch ohne Eier luftig wird. Die Geheimnis liegt in der Reaktion zwischen Backpulver und Mineralwasser, die restlichen Zutaten sorgen für den leicht süsslichen Geschmack und somit für die perfekte Unterlage für Beeren, Joghurt, Ahornsirup – oder alles zusammen.

 einfach |    2 |  20 Minuten 

Zutaten:

  • 200g Dinkelmehl
  • ½ TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200 ml Sojamilch
  • 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 3 EL Ahornsirup
  • 70 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser

Alle trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel mischen.

Sojamilch, Öl, Ahornsirup und Wasser dazugeben und alles mit einem Schwingbesen glattrühren bis ein flüssiger Teig entsteht.

Teig portionenweise in eine heisse Bratpfanne geben und die Pancakes goldbraun braten. Jeweils wenden, sobald der Teig auf der Oberseite fest ist.

Mit Früchten, Sojajoghurt oder Ahornsirup servieren.

Rezept & Bild: Cédric Michel

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

22jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion ZürichZürich HB

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »

Vegane Satay-Spiessli mit Erdnusssauce

Viel wurde über das vegane Poulet-Geschnetzelte des Zürcher Start-Ups Planted berichet:  «Pflanzliches Pouletimitat aus Erbsenprotein»,  «Die Welt retten mit Vegi-Poulet» und «Die bisher überzeugendste Fleischalternative».

Weiterlesen »
Nach oben
X
X