fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Ein Muss auf jedem Kuchenbuffet: Der Marmorkuchen. Viele haben noch das Rezept der Grossmutter dafür, mit üppig Butter, Ei und Milch. Doch der Marmorkuchen gelingt auch wunderbar ohne diese Zutaten, weiss Gastbloggerin Conny. Eine Form, hochwertige Zutaten und einen Teigschaber – voilà, ein Marmorkuchen, der sogar die Grossmutter begeistert.

Für den Besuch | 1 Gugelhopf | 120 Minuten

Zutaten Brownies:

  • 560 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckli Backpulver
  • 3 Päckli Vanillezucker
  • 3.5 dl Rapsöl
  • 4.5 dl Mandelmilch 
  • 6 EL Kakaopulver

Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Vanillezucker in eine Schüssel geben und gut mischen.

Rapsöl und 3.5 dl pflanzliche Milch dazugeben und alles gut verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig halbieren und der einen Hälfte Kakaopulver und 1 dl pflanzliche Milch beifügen. Gut verrühren.

Den Vanilleteig in die vorgefettete Guggelhupf-Form geben, den Schokoladenteig darüberggeben und mit einer Gabel ein- bis zweimal durchgehen, damit eine schöne Marmorierung entsteht. 

Den Marmorkuchen für 80 Minuten im auf 175° C vorgeheizten Ofen backen. Diese Angaben variieren je nach Ofen und Backform, deshalb den Stäbchentest durchführen (Zahnstocher oder anderes Hölzchen in den Kuchen stecken und wieder herausziehen. Wenn noch Teig daran klebt, weiterbacken, ansonsten ist der Kuchen fertig!)

 Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Wie schneidet dieser Kuchen im Vergleich zu einem Marmorkuchen mit Butter, Milch und Eiern ab? Eaternity ist eine Zürcher Firma, die genau solche Werte ermittelt. Das ETH-Spin-Off berechnet den Score eines Rezepts mithilfe der weltweit grössten Umweltbilanz-Lebensmittel-Datenbank.

(Vergleichsrezept von Betty Bossi)

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

3 Antworten

  1. Ist einer meiner Lieblinge geworden!!! Der Kuchen ist so fluffig und mega lecker!
    Ist in meinem dicken Backbuch notiert. Danke vielmals!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X