fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen sich ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der ganzen Welt gekocht. Diese Variante enthält zusätzlich Ingwer und Zitronensaft. Und so simpel das Rezept klingt, so sättigend und zufriedenstellend ist das Resultat.

 

leicht |    2-3 |  50 min

  • 1 Zwiebel
  • 2 Rüebli 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g rote Linsen
  • 1 Liter Gemüsebouillon
  • 50 – 100 g  frischer Spinat, nach Belieben
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 cm frischer Ingwer
  • ½ Zitrone

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Rüebli würfeln und in etwas Öl in einer grossen Pfanne anbraten. 

Nach 5 min Linsen und Bouillon dazugeben, aufkochen und bei kleiner Hitze und geschlossenem Deckel 30 min köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Mit dem Stabmixer einige Male mixen, damit die Suppe eine sämige Konsistenz erhält.

Spinat und Zitronensaft dazugeben, abschmecken und servieren.

 

Foto: Annebelle Smolders, www.avobelle.com

 

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Supermarkt aus der Vogelperspektive
  • Lifestyle ·

Quiz: Versehentlich Vegan

Das V-Label macht uns das Leben bequem, wir müssen nicht mehr die ganzen Zutatenlisten durchgehen und irgendwelche Zusatzstoffe googeln, sondern können die Produkte einfach in den Einkaufswagen…
Weiterlesen
Tart Tatin
  • Rezepte ·

vegane Tarte Tatin

Tarte Tatin wird kopfüber gebacken: Ein Mürbeteig wird über Karamell und Äpfel gelegt und am Schluss wird die Tarte gestürzt. So vereinen sich Apfel und Karamell perfekt…
Weiterlesen
X
X