Brunchrezepte 1/4: Pancakes und veganes Rührei

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Ausschlafen, Rezepte ausprobieren und gemeinsam à discretion Süsses und Salziges geniessen: Gibt es einen besseren Start in den Tag als mit einem veganen Brunch? In den nächsten Wochen veröffentlichen wir hier jeden Freitag unsere Lieblingsrezepte für euch. Heute geht es los mit *dem* Klassiker: Pancakes!

 

Pancakes

leicht |   2 |  60 min

  • 200 g Mehl
  • 300 ml Hafer- oder Sojamilch
  • ½ TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • Ein Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl 

In einer grossen Schüssel Mehl, Salz, Backpulver und Vanillezucker mischen.

Milch und Öl dazugeben und alles mit einem Schwingbesen glattrühren, bis ein flüssiger Teig entsteht.

Teig portionenweise in die heisse Bratpfanne geben und die Pancakes goldbraun braten. Jeweils wenden, sobald der Teig auf der Oberseite fest ist.

Topping-Möglichkeiten:
Beeren, Banane, Schokolade, Schlagsahne, Puderzucker, Ahornsirup

 

Mango-Lassi

leicht |   2 |  10 min

  • 1 Mango (300 g Fruchtfleisch)
  • 250 g Sojajoghurt Natur
  • 1 dl Hafermilch
  • nach Belieben: eine Prise Kardamom


Links und rechts am Kern der Mango entlang schneiden. Beide Seiten mit einem Löffel aushöhlen, das Fruchtfleisch in den Mixbehälter geben.

Sojajoghurt, Milch und ev. Kardamom dazugeben und alles gut mixen. In zwei Gläsern servieren.

 

Rührei

leicht |   2 |  15 min

  • 350 g Seiden- oder Naturtofu
  • 2 TL schwarzes Salz (Kala Namak)
  • 2 TL Kurkuma
  • 4 TL Maizena
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Datteltomaten
  • 1 Zwiebel 

Bei der Verwendung von Naturtofu: Den Tofu in einer grossen Schüssel zerdrücken, bis keine grossen Stücke mehr übrig sind. Schwarzes Salz und Kurkuma zum Tofu geben. Maizena in 2 dl kaltem Wasser anrühren und ebenfalls zum Tofu geben. Eine glitschige, aber feste Masse soll es werden.

Die Zwiebel in Ringe schneiden und dazugeben. Ca. 5-10 Minuten alles anbraten.

Petersilie schneiden und Tomaten vierteln. Ganz am Schluss zum Rührei in die Pfanne geben. Dazu frisches Brot servieren.

  Bei der Verwendung von Seidentofu: Etwas Öl in einer Bratpfanne erwärmen. Seidentofu und Zwiebel beigeben, mit der Kelle den Seidentofu etwas zerdrücken. Kurkuma und Pfeffer dazugeben und einige Minuten anbraten. Zum Schluss mit Kala Namak würzen und mit Petersilie und Tomaten servieren.

 

Kennst du unsere Bananen-Schoggi-Brötli schon? Sie sind ideal, wenn du überreife Bananen zuhause hast!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Herbstliche Buchweizenpfanne

Diese gesunde Buchweizenpfanne ist ideal für den Herbst: Jetzt gibt es wieder frische Baumnüsse, die dem Gericht einen tollen Geschmack und Biss geben. Die Champignons können aktuell…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Ofenkürbis

Ja, die Kürbissaison hat wieder begonnen! Und was wäre der Spätsommer ohne Ofenkürbis? Der Lieblingssorte wird im Ofen zu einer wunderbaren Beilage, die zwischen süss und würzig…
Weiterlesen
Alle Beiträge wurden geladen
Es gibt keine weitere Beiträge
X
X