fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Stangenbohnen kommen meist nur als Beilage auf den Teller. Dabei machen sie sich auch super aus dem Backofen, zum Beispiel auf dieser Quiche, die ganz ohne Teigrand auskommt. Dazu passt im Spätsommer wunderbar ein simpler Tomatensalat.

 

leicht |  ∅ 26cm |  40 min

Zutaten:

      • 200g Stangenbohnen
      • 4dl Wasser
      • 50g Senf (ca. 2 gehäufte Esslöffel)
      • 3 Knoblauchzehen
      • 1 TL Chiliflocken
      • 1 TL Kräutersalz
      • 200g Kichererbsenmehl (geröstet)
      • 100g Maiskörner
      • 4 Stück getrocknete Tomaten
      • 2 Stängel frisches Bohnenkraut (vom Markt)

 

Tomatensalat:

      • 4 Tomaten (bspw. San Marzano)
      • 2 EL Balsamico-Essig
      • 4 EL Olivenöl

 

Zubereitung:

Stangenbohnen waschen und rüsten. Die Enden etwa 5 mm kürzen. In reichlich Salzwasser auf mittlerer Stufe gar kochen (ca. 15min).

Unterdessen 4 dl Wasser in ein hohes Gefäss geben. Senf, gepresste Knoblauchzehen, Chiliflocken und Kräutersalz dazugeben und alles mit einem Schwingbesen verrühren. Das Kichererbsenmehl einrühren und die Mischung bei Seite stellen. Dieser Teig sollte eine dickflüssige Konsistenz haben.

 Maiskörner waschen und abtropfen lassen. Bei Seite stellen. Getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden und zum Mais
geben. Gut miteinander mischen. Unter den Kichererbsenguss heben.

Die Stangenbohnen kurz mit kaltem Wasser abspülen. Quicheform mit einem Backpapier auskleiden und den Kichererbsenteig
gleichmässig in der Form verteilen. Stangenbohnen kreisförmig verteilen.

Quiche bei 180° C (Umluft) für 12-15 Minuten backen, bis der Teig durch ist und aussen eine goldbraune Farbe aufweist.

 Für den Tomatensalat die Tomaten in ca. 1,5 cm grosse Würfel schneiden. In einer Schüssel anrichten, mit Olivenöl und Balsamico überträufeln und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Quiche vor dem Anschneiden etwas auskühlen lassen. Bohnenkraut mit Wasser abspülen und klein hacken.

Quiche mit Pfeffer, Fleur du Sel und Bohnenkraut bestreuen und zusammen mit
dem Tomatensalat servieren.

 

 

Rezept & Foto: Corinne Küng, Instagram: @corinnekueng

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X