fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Sommerlich frische Kokosnuss kombiniert mit luftigem Vanillebiskuit – das ist das Lieblingsdessert unseres Teammitglieds Annina. Die Torte schmeckt aber nicht nur nach wunderschönen Ferien, sondern sieht auch edel aus. Wenn deine Freunde Raffaello mochten, solltest du damit also nichts als Begeisterung ernten.

 

leicht |    Ø 23cm-Springform |  60 min

 

1. Schicht

  • 200g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
  • 150ml Mandelmilch
  • 1 TL Apfelessig

 

2. Schicht

  • 400 ml Kokosmilch (nicht fettreduziert)
  • 250 ml veganer Schlagrahm
  • 1 Päckchen Rahmfestiger
  • 3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Agar-Agar für 400 ml Flüssigkeit (gemäss Anweisung auf dem Päckchen)

 

Nach Belieben für die Deko:

  • Kokosstreusel, Kokosstreifen oder Mangoschnitze

 

In einer grossen Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Backpulver mischen. Mandelmilch und Apfelessig zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und für ca. 30 Minuten bei 180°C backen. Nach Ablauf der Backzeit die Stäbchenprobe machen und wenn nichts am Stäbchen kleben bleibt, den Boden aus dem Ofen nehmen und in der Springform abkühlen lassen.

Die Kokosmilch in einen Topf geben, 2 EL Zucker und die nötige Menge Agar-Agar dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen. Die Milch nun wieder abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit den Rahm aufschlagen, 1 EL Zucker und Vanillezucker, sowie den Rahmfestiger hinzugeben und kurz weitermixen.

Sobald die Kokosmilch höchstens noch lauwarm ist, vorsichtig den Rahm unterheben. Die Kokoscrème auf den Tortenboden in der Springform giessen und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Mit einem Messer die Torte vorsichtig vom Rand lösen und aus der Springform lösen. Nach Lust und Laune mit Kokosstreuseln, Kokosstreifen oder Mangoschnitzen – oder allem zusammen – garnieren.

 

Rezept: Annina, Foto: Lara von @vanillacrunnch

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

Eine Antwort

  1. Klasse Rezept! Es hat alles einwandfrei funktioniert. Das Endergebnis sieht klasse aus und schmeckt wunderbar.
    Ich habe daraus eine zweistöckige Torte gezaubert und darauf noch selbstgemachte vegane Raffaello gesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X