Mango-Kokos-Torte mit Polentaboden

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Sehnst du dich nach den Tropen? Gastbloggerin Caro kombiniert fruchtige Mango mit luftiger Kokoscreme – mit dieser Sommertorte holst du dir das Inselfeeling ganz einfach zu dir auf die Terrasse. 

 

leicht  |  Ø 28 cm  |  40 min

Für den Boden:

  • 200 g Polenta, fein (Maisgriess)
  • 400 ml Sojamilch
  • 70g Zucker (alternativ: Xylit)
  • ¼ TL Salz

 

Für die Füllung:

  • 400 ml-Dose Kokosmilch, gekühlt
  • 40g Zucker (alternativ: Xylit)
  • ½ Fläschchen Rumarom
  • 2 TL Guarkernmehl (alternativ: Johannisbrotkernmehl)
  • 2 EL Chiasamen

 

Für den Guss:

  • 10g Zucker (alternativ: Xylit)
  • 1 Päckchen veganes Geliermittel (z.B. Agar Agar)
  • ½ TL Kurkuma

 

Sojamilch unter ständigem Rühren aufkochen. Polenta, Xylit und Salz einrühren und alles auf sehr niedriger Stufe zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Die Polenta sollte schön weich werden, allenfalls Kochzeit um einige Minuten verlängern.

Polenta auf der Tortenform verteilen und dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.

Den festen Teil der gekühlten Kokoscreme abschöpfen (flüssigen Teil aufbewahren) und zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer etwa 2 Minuten aufschlagen. Rumaroma, Guarkernmehl und Chiasamen dazugeben und nochmal kurz weiterrühren. Die Kokoscreme gleichmässig auf dem erkalteten Polentaboden verteilen.

Die Mango schälen und mit dem Sparschäler oder Messer dünne, möglichst lange Streifen davon abschneiden Ausgehend von der Tortenmitte die Mangostreifen rosenförmig in die Kokosfüllung drücken.

 

Wenn du die Torte in Kürze isst, kannst du auf einen Guss verzichten. Andernfalls kannst du die Mango damit vor dem Oxydieren schützen.

 

Für den Guss das vegane Geliermittel, Zucker und Kurkuma in das übriggebliebene Kokoswasser einrühren und unter ständigem Rühren kurz aufkochen. Sobald es eindickt, gleichmässig auf der Torte verteilen

 

Rezept & Foto: Caro von www.extraveganzen.com

Caro bloggt regelmässig auf www.extraveganzen.com und gelegentlich auf vegan.ch. Sie liebt es, neue Rezepte auszuprobieren und ihre Gäste damit zu überraschen.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Cashewcrème

Eine leichte Cashewcrème mit Früchten garniert oder – noch besser – geraspelter Schoggi ist das Lieblingsdessert unseres Teammitglieds Daniel. Er ist für den Grafikbereich zuständig, wo es…
Weiterlesen
Alle Beiträge wurden geladen
Es gibt keine weitere Beiträge
X
X