Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Ein Salat, der fast alle Geschmacksrichtungen bedient – kann das überhaupt sein? Und wie, denn dieser cremige Heringssalat ist süss, salzig, sauer und schmeckt einfach himmlisch. Im Gegensatz zu manch anderen Salaten passt er zudem zu jeder Jahreszeit. Ob auf Brot, zu Kartoffeln und Vischstäbchen für das ultimative Meeresfeeling – schmecken wird er auf jeden Fall.

leicht | 4 Portionen | 10 min

Salat:

  • 500g gekochte Randen
  • 200g Räuchertofu
  • 1 kleine weisse Zwiebel
  • 2 kleine Äpfel (oder 1 großer Apfel)
  • 4 grosse Gewürzgurken (oder 8 kleine)
  • 40g Walnüsse

 

Dressing:

  • 150ml Gewürzgurkenwasser
  • 350g Naturjoghurt
  • 1TL Senf
  • Eine Prise Pfeffer 
  • Salz & Dill nach Belieben

 

Randen, Räuchertofu, Zwiebel, Äpfel und Walnüsse sowie Essiggurken in kleine Stückchen schneiden und in eine grosse Schüssel geben.

Für das Dressing Naturjoghurt mit Essigwasser und Senf verrühren, bis eine sehr dünnflüssige Konsistenz entsteht.

Anschliessend das Dressing auf die geschnittenen Zutaten geben und gut vermengen. Wenn das Dressing zu fest ist, ganz noch ein wenig Gurkenwasser nachgiessen. Bei Bedarf noch gehackten Dill hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Du kannst den Salat sofort geniessen – wir empfehlen dir aber, ihn über Nacht oder für ein paar Stunden im Kühlschrank ruhen zu lassen, damit sich sein Geschmack entfalten kann.

 

Rezept und Foto von Doris Müllner

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

10 vegane Zmorgen-Ideen

Suchst du Inspiration für deinen nächsten Brunch oder einfach eine neu Morgenroutine, für die es sich lohnt, früher aufzustehen? Von indischen Pfannkuchen zum süssen Vanille-Chia-Porridge ist für…
Weiterlesen
X
X