Von traditioneller Landwirtschaft zum Lebenshof: Ein Berner Bauernhof stellt um

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Mitten im Emmental befindet sich zwischen Hügeln und Wäldern ein Hof im Wandel. Neu sollen dessen Hereford-Rinder hier statt zum Schlachter einfach bis an ihr Lebensende «sein» können.

Die Entscheidung kam nicht von heute auf morgen und gab in der vierköpfigen Familie einiges zu diskutieren. Für die beiden Töchter Miriam und Carolin Schwarz war aber klar: «Sollten wir dereinst den Hof übernehmen, dann nicht so, wie er jetzt ist – sprich mit Nutztierhaltung.» Betriebsleiter Franz Schwarz brauchte dafür nicht Jahre zu warten, er ist offen für eine Veränderung. Und so wird im Sommer 2021 das letzte Kalb auf dem Hof geboren, und keines der Rinder muss mehr für sein Fleisch geschlachtet werden. Wieso die Familie Schwarz auf die Idee mit dem Lebenshof kam und was für Visionen sie damit verwirklichen wollen, erzählen Franz und Miriam im Video:

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

10 vegane Zmorgen-Ideen

Suchst du Inspiration für deinen nächsten Brunch oder einfach eine neu Morgenroutine, für die es sich lohnt, früher aufzustehen? Von indischen Pfannkuchen zum süssen Vanille-Chia-Porridge ist für…
Weiterlesen
X
X