fbpx

5 Badis in denen du mehr als nur Pommes und Wassereis bekommst

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Wer kennt es nicht: Man steht hungrig vorm Badikiosk und die Karte gibt nicht mehr her als Pommes und grünen Salat. Ist zwar vegan, aber irgendwie auch langweilig. Wir stellen euch fünf Badis vor, in denen ihr auch vegan auf eure Kosten kommt und die Pommes getrost ignorieren könnt.

Arbon, Strandbad, untere Liegewiese
Fotografie: Herbert Haltmeier

Das Strandbad Arbon ist ein architektonisches Schmuckstück. Die historische Badhütte wurde in den 30er-Jahren im Bauhaus-Stil errichtet und war es für damalige Verhältnisse äusserst modern und ihrer Zeit voraus. Etwas vom revolutionären Geist von damals ist geblieben. Das schlägt sich vor allem in der Speisekarte nieder, denn diese gibt einige vegane Optionen her: Von italienischer Pinsa über Spaghetti bis hin zu thailändischen Köstlichkeiten kommt hier wohl jeder auf seine Kosten. Bei wunderschöner Sicht über den Bodensee kann auf der Sonnenterrasse nach Lust und Laune geschlemmt werden.

Abbildung von der Badi Trubikon
Quelle: Badi-Info.ch

In den meisten Zuger Badis kann man sich über freien Eintritt freuen – so auch in der Badi Trubikon. Aber was uns hier noch mehr begeistert, sind die ausgefallenen veganen Gerichte, die dort angeboten werden. Hausgemachte Nudelgerichte, zudem thailändische Currys und orientalische Quinoa- oder Couscoussalate. Ab und zu lässt Besitzerin und Pasta-Spezialistin Monica auch mal versierte Freunde und Bekannte den Kochlöffel schwingen. So bekommt man im Badibeizli authentische Sri Lankische Spezialitäten wie Kottu Roti auf den Teller. Eine Speisekarte gibt es online leider nicht. Die Instagram und Facebook-Seiten des Restaurants werden aber regelmässig mit Fotos der hier angebotenen Köstlichkeiten gefüttert. Lasst euch inspirieren: @trubikon

Abbildung von der Badi Seebach in Zürich
Quelle: stadt-zuerich.ch

Eine echte Perle, wenn es um veganen Genuss geht, ist das Restaurant im Freibad Seebach. Seit April 2021 wird es von Süss & Salzig betrieben, ein kleines, aber feines Catering- und Streetfood-Unternehmen, das sich auf regionale, saisonale und ja – auch vegane Gerichte spezialisiert hat. Inhaberin Anne ist mit viel Herz dabei und sorgt für ein tolles und nachhaltiges Angebot. Im Badikiosk könnt ihr daher schlemmen, was das Zeug hält. Saftige Burger, heisse Momos und schwarzes Soft-Ice sorgen für Genuss im Freibad Seebach. 

Abbildung vom Lido in Luzern
Quelle: Badi-Info.ch

Wo könnte man das schöne Wetter besser geniessen, als auf der Sonnenterrasse des Lido Beach House? Am «schönsten Strand der Schweiz» bekommt man seit kurzem auch einen hausgemachten veganen Burger sowie tolle Salate und knusprige Süsskartoffel Pommes. Für den kleinen Hunger tun es auch Nachos mit scharfem Dip oder Guacamole. Der Blick auf den Vierwaldstättersee und das atemberaubende Bergpanorama machen zwar nicht satt, aber sind trotzdem ein absoluter Leckerbissen.

Abbildung vom Badi Restaurant Hiltl
Quelle: hiltl.ch

Wie bitte? Ein Strand in Zürich? In der Badi Mytenquai kann man sich tatsächlich am 250 m langen Sandstrand rekeln. Und wenn das nicht schon genug des Guten wäre, kann man es sich auch kulinarisch richtig gut gehen lassen. Die Auswahl am Buffet ist riesig und bei schönem Wetter gibts Burger vom Grill und Hot Dogs zum selber füllen. Auf der Suche nach einem kleinen veganen Snack wird man am dazugehörigen Kiosk fündig.
Übrigens hat Hiltl einen weiteren Badi-Standort! Das Hiltl am See liegt in Kilchberg am Westufer des schönen Zürichsees.

Dieser Beitrag wurde von unserer Gastbloggerin Debby Peters verfasst. Wenn auch du Lust hast, über spannende Themen rund um den Veganismus Texte zu schreiben, melde dich bei nina@vegan.ch

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbildung des veganen Linsensalates
  • Rezepte ·

Veganer Linsensalat

  Die Saison der Salate ist zurück. Wer bei Salat direkt an Eisbergsalat, Feldsalat und Co. denkt sollte diesen frischen aber sättigenden mexikanisch angehauchten Linsensalat unbedingt ausprobieren.…
Weiterlesen
Abbildung eines Tellers mit Mango-Curry und Dinkel
  • Rezepte ·

Veganes Mango-Curry

Die heissen Tage haben uns erreicht. Die Lust nach deftigem, warmen Essen schwindet, jeden Tag Salat essen ist nicht die Lösung. Unser Mango-Curry passt perfekt in diese…
Weiterlesen
  • Lifestyle ·

5 Wildkräuter

Bärlauch kennen wir alle und haben die meisten von uns bestimmt schon selbst gesammelt. Doch in unseren Wäldern und auf unseren Wiesen wachsen noch viele andere Pflanzen…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Glarner Zigerhöräli

Ziger ist eine Käsespezialität aus dem Glarnerland, die man entweder liebt oder hasst. Ein Zwischendrin gibt es nicht. Als regionales Produkt gab es bis jetzt noch keine…
Weiterlesen
X
X