Hautbarriere stärken: Warum Bodylotions unverzichtbar sind

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Unsere Haut ist nicht nur unser äusserstes Schutzschild, sondern auch ein erstaunliches Organ, das ständig für unser Wohlergehen arbeitet. Sie verteidigt uns gegen Eindringlinge, während sie sich gleichzeitig regeneriert und erneuert. Dadurch ist es kein Wunder, dass unsere Haut mitunter strapaziert wird und besonderen Schutz und Pflege benötigt. Hier kommt die Rolle von Bodylotions ins Spiel. Wir zeigen dir, warum die korrekte Pflege mithilfe hochwertiger Bodylotions entscheidend ist und wie du dabei am besten vorgehen kannst.

Die natürliche Hautbarriere in stand halten

Bodylotions sind wie ein Booster für unsere Haut. Durch das regelmässige eincremen deiner Haut, hilfst du ihr dabei, die Schutzbarriere in Takt zu halten und wieder aufzubauen. Sie bekommt wichtige Wirkstoffe, welche sie von innen heraus stärken und durch sie tankt die Haut Feuchtigkeit und glättet sich. Dadurch wird deine Haut belastbarer und ihre Abwehr gegen äussere Einflüsse verstärkt sich.

Überleg dir gut, was deine Haut mag. Manchmal ist sie durstig nach Feuchtigkeit, vor allem wenn sie oft trocken oder empfindlich ist. Moderne Bodylotions pflegen nicht nur super gut, sondern fühlen sich auch mega angenehm auf der Haut an. Welche du wählst, hängt von deiner eigenen Haut ab. Ganz wie bei einem massgeschneiderten Outfit, nur eben für die Haut.

Die Vorteile von Bodylotions

Bodylotions haben viele Vorteile. Die Hauptzutaten heissen Emollients, welche die Bodylotion zart machen. Einige enthalten Öle, die die Haut verwöhnen. Das Beste ist, wenn die Lotion eine leichte Textur hat, dadurch lässt sie sich einfacher auftragen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie tiefer eindringt als Öl, also spürst du gleich, wie deine trockene Haut aufatmet, wenn du die Bodylotion aufträgst. Durch ihre feuchtigkeitsspendende Funktion, hilft sie dabei trockene, raue und juckende Haut zu verhindern und behandelt leichte Hautirritationen wie Ausschläge. Neben der Verbesserung der Hautbarriere können die pflegenden Inhaltsstoffe den Abwehrmechanismus der Haut wiederherstellen und unterstützen sie, sich  gegen äussere Mikroben zu schützen und das Mikrobiom im Gleichgewicht zu halten.

Produkte Beispiele:

Tipps zur Verwendung:

  • Die passende Menge: Nimm nur ein wenig Lotion, etwa so gross wie eine Walnuss, für jeden Teil deines Körpers. Du kannst immer noch mehr nehmen, aber starte lieber sparsam.
  • Warmmachen: Reibe die Lotion zwischen deinen Händen, so wird sie schön warm und wird besser von der Haut eingezogen.
  • Verteilen: Massiere die Lotion mit runden Bewegungen ein, bis sie komplett eingezogen ist. Denk daran, auch die vergessenen Ecken wie Ellenbogen, Knie und Füsse einzubeziehen.

Zwei Super-Momente zum Eincremen:

  • Nach dem Duschen oder Baden: Wenn deine Poren durch das warme Wasser geöffnet sind, zieht die Lotion besser ein. Einfach sanft abtupfen und auf die leicht feuchte Haut auftragen. So bleibt sie länger weich und gepflegt.
  • Vor dem Schlafengehen: Abends eincremen ist der Hit. Die Haut regeneriert sich über Nacht und mit der Lotion unterstützt du sie dabei. Morgens wachst du mit einer superweichen Haut auf.

Wie wir gesehen haben, sind Bodylotions echte Haut-Helden, die Feuchtigkeit spenden, die Haut geschmeidig halten und unsere tägliche Pflegeroutine verbessern. Sie sind wie der letzte Schliff für unsere Haut, der sie mit Nährstoffen versorgt und ihr ein angenehmes Gefühl verleiht. Also, schnapp dir deine Lieblings-Bodylotion und gönn deiner Haut diese extra Portion Liebe!

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vegane Bärlauch-Crepes
  • Rezepte ·

vegane Bärlauch Crêpes

Bärlauch spriesst gerade überall aus den Böden, und diese herzhaften Crêpes sind eine köstliche Möglichkeit, sein frisches Aroma zu geniessen. Perfekt für ein gemütliches Frühstück oder als…
Weiterlesen
veganer Osterkuchen
  • Rezepte ·

veganer Osterkuchen

Sowohl Schokoladenhasen als auch Schokoeier gehören zu Ostern, ebenso wie der traditionelle Osterkuchen. Der Geschmack von Griess, Rosinen und Mürbeteig gehört einfach zusammen. Schnell zubereitet und noch…
Weiterlesen
veganes Papet Vaudois
  • Kindheitsrezepte ·

vegane Papet Vaudois

Der traditionelle Waadtländer Eintopf gehört zu den bekanntesten Spezialitäten der Region. Mit nur drei Zutaten ist er günstig, einfach zuzubereiten und schmeckt super lecker. Für alle, die…
Weiterlesen
X
X