News aus der Gastroszene

Share on facebook
Share on twitter

zunftsaal mit veganem Angebot

logoSich auswärts vegan verköstigen zu lassen wird immer einfacher. In der Gastronomie findet ein regelrechter Boom an veganen Angeboten statt. Wir haben hier nur gerade einige exemplarische und vielleicht überraschende Beispiele ausgesucht, die in der letzten Zeit entstanden sind.

vegiman_vegan_baselIm Café Spettacolo auf der Bahnhofspassarelle in Basel gibt es eine leckere Auswahl an Sandwiches mit Vegusto-Wurst-Füllungen. Vegane Burger gibt’s in Basel neu im Vegiman in der Markthalle wie auch in der Mel’s Bar, einem American-Diner.

In Wintherthur soll neben dem kleinen aber sehr feinen Tofulino (u.A. mit Berliner, Torten und vielem mehr) nun auch ein weiterer Süsswaren-Shop aufgehen. Im Kitschn aus Zürich kann neu auch verschiedenes Süsses bestellt werden.

Ngreensachdem im Restaurant Mishio’s in Bern die vegane Karte eingeführt wurde, bieten nun auch die beiden Filialen in Zürich (neben dem Hiltl und am Stadelhofen) eine vegane Karte. In den Take-Aways (Bhf. Bern, Genf, ZH-Flughafen) der Green’s gibt es vegane Sandwiches.

Basic RGBDas Biosumo ist nicht mehr täglich im Daniel H. sondern momentan einmal monatlich im Mohini – wo es übrigens immer tagsüber eine schöne Auswahl an sehr guten Guetzlis gibt und sowieso auf Bestellung ohne weiteres vegan-ajurvedisch gekocht werden kann.

philsDas in der Roten Fabrik als Kollektiv geführte Ziegel oh Lac hat nun auch täglich ein veganes Tagesmenu und sogar in der UBS-Kantine in Zürich wird des öfteren ein veganes Menu angeboten.

In Bern werden jeden Donnerstag auch  vegane Hotdogs von Phil angeboten, im Kung-Fu Burger gibt es veganes Essen und auch vegane Crépes gibt es unweit des Bahnhofs.

hermitageNeben dem Plaza in Zug bietet im März 2014 die Sinnvoll Gastro in ihren Gastrobetrieben “vegane Wochen” und sogar das 4-Sterne Hotel Hermitage bietet veganes auf seiner Karte. Somit ist zu hoffen, dass die sonst eher spärlich mit vegan gespickte Innerschweiz bald auch auf den Vegan-Zug aufspringt.

sanus_viventium_rapperswilNeben der inzwischen mit einem Selbstbedienungs-Buffet eingerichteten Vegelateria hat sich ein weiteres veganes Restaurant der Schweiz in Rapperswil, das Sanus Viventium, einen (zwar etwas schwer merkbaren) aber guten Namen gemacht.

barbarossaIn Frauenfeld (Thurgau) bietet die Pizzeria Barbarossa vegane Pizze und Desserts an, ebenso gibt es in der Eisenbeiz neu immer montags und donnerstags das Vegi-Menu in der veganen Version (inkl. Suppe). Und der Egnacherhof in Egnach bietet sogar extra eine vegane Karte für interessierte Gäste! Das Il Pomodoro In Herisau (Appenzell Ausserrhoden) hat auch ganz prominent einen freundlichen Hinweis (“Neu, vegan geniessen”) auf ihrer Pizze-Seiten platziert.

Es herrscht in Gastro-Sicht also wirklich vegane Aufbruchstimmung und jede inzwischen halbwegs aufgeweckte Küche kann auf Anfrage etwas Veganes hervorbringen. Noch empfehlenswert ist es, die veganen Speisen speziell zu kennzeichnen, z.B. mit dem einfachen “V+”, was immer häufiger gemacht wird.

Wer jeweils auf dem Laufenden sein will oder selbst neue Angebote entdeckt, tauscht sich am einfachsten auf einer der Facebook-Seiten aus: z.B. Basel, Bern, Ostschweiz, Zürich,

ubs_sv_vegan_angebot2

 

 

 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

NEWSLETTER

INSTAGRAM

Something is wrong.
Instagram token error.

EVENTS

september

20sep18:0021:00A Case For Campaigns: Making Change Instead of Asking For ItGaia Hotel

21sepganztätigTeam Vegan.ch am GreifenseelaufGreifenseelauf

Nach oben
X
X