Veganes Rezept für Lebkuchen

Würzig, saftig und gelingsicher: Dieses Rezept für den zeitlosen Klassiker kommt immer gut. Noch besser schmeckt der Lebkuchen übrigens mit Schokolade überzogen oder mit Frosting – ein Rezept dafür findet ihr unten.

 

einfach 1 Blech |  30 min

  • 500 g Weissmehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Birnel
    2.5 dl Kokosmilch
  • 2 dl Wasser
  • 3 EL Kakaopulver
  • 3 EL Lebkuchengewürz
  • Prise Salz
  • 1 Pack Backpulver

Alle trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel mischen.

Kokosmilch und Wasser mischen. Zusammen mit dem Birnel zu den anderen Zutaten geben und alles gründlich verrühren.

Den Lebkuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und für 30 Minuten in den auf 180° Umluft vorgeheizten Backofen geben

  Nach Belieben mit geschmolzener Schokolade verzieren, oder mit einem Frosting verfeinern.

 

Frosting

  • 1 Packung Vanille-Puddingpulver
  • 50 g Zucker
  • 1-3 EL pflanzliche Milch nach Wahl
  • 200 g Margarine
  • 1 Abrieb von einer Bio-Zitrone

Die Margarine bereits eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annimmt.

Margarine, Zucker und Zitronenabrieb in einer grossen Schüssel mit dem Handmixer verrühren. Nach und nach das Puddingpulver untermixen. Je nach Konsistenz löffelweise ein bisschen Milch dazugeben. Das Frosting sollte streichfest sein.

Auf dem abgekühlten Lebkuchen verteilen und mit Pekannüssen garnieren.

 

Veganes Rezept für Lebkuchen

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

Saftiger Rüeblikuchen

Rüeblikuchen kommt irgendwie nie aus der Mode. Der süsse Klassiker, der klebrige Finger hinterlässt, kommt hier mit Ingwer und ohne raffinierten Zucker daher. Psst, übrigens:

Weiterlesen »

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »
Nach oben
X
X