Unbestritten: Am besten schmeckt der Lebkuchen, wenn er mit Schokolade überzogen ist. Unserer Gastbloggerin Conny war das nicht genug – ihre Version des Winterklassikers kommt in Cupcakes daher und enthält im Innern erst noch eine Überraschung.

leicht |  24 Muffins |  40 min

  • 375g Mehl
  • 375g Zucker
  • 2 EL Kakaopulver
  • 10 g Lebkuchengewürz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ½ Teelöffel Natron
  • 1 Prise Salz
  • 3.75 dl Hafermilch
  • 4 EL Rapsöl
  • 100 g dunkle Schokolade

In einer grossen Schüssel Mehl, Zucker, Kakaopulver, Lebkuchengewürz, Backpulver, Natron und Salz gut mischen.

Hafermilch und Rapsöl dazugeben und alles verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.

Den Lebkuchenteig in Muffinförmchen füllen.

Bei 180°C (Umluft) für ca. 20 Minuten in den Backofen geben.

Deluxe-Variante: Nach dem Backen die Cupcakes mit Konfitüre glasieren (sehr gut passt Aprikose) oder in die Mitte vom Muffin ein Loch ausschneiden und mit Konfitüre füllen.

Für die Glasur die Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Muffins nach dem Abkühlen eintunken, trocknen lassen und nach Belieben mit Kokosstreuseln, gehackten Nüssen oder Puderzuckerglasur verzieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

januar

28jan18:30Vegan Stammtisch Zofingen JanuarCafé Damascus

31jan17:0019:00Animal Rights Flyeraktion AarauBahnhof Aarau

Das könnte dich auch noch interessieren.

6 Tipps für den veganen Raclette-Abend

Müssen diejenigen, die keine Milchprodukte konsumieren wollen, in der kalten Jahreszeit auf das gemütliche Beisammensitzen rund um den Raclette-Ofen verzichten? Keinesfalls! Unsere Gastbloggerin Caro von

Weiterlesen »

Vegane Satay-Spiessli mit Erdnusssauce

Viel wurde über das vegane Poulet-Geschnetzelte des Zürcher Start-Ups Planted berichet:  «Pflanzliches Pouletimitat aus Erbsenprotein»,  «Die Welt retten mit Vegi-Poulet» und «Die bisher überzeugendste Fleischalternative».

Weiterlesen »
Nach oben
X
X