Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Zwischen 2015 und 2019 haben wir das grösste vegane Strassenfest der Schweiz durchgeführt. Nun ist Schluss: Die Vegane Gesellschaft Schweiz verabschiedet sich mit Wehmut von dem tollen Event im Sihlcity in Zürich. Wir blicken zurück auf 5 Jahre Vegana und verraten euch, was wir stattdessen vor haben.

 

Als sich 2015 die Agentur Malkreide bei uns mit der konkreten Idee eines veganes Strassenfestes meldete, war uns klar: Die Zeit ist reif! Wir spürten, dass ein solches Fest ein grosses Bedürfnis erfüllen könnte und waren sofort bereit, inhaltliche Partnerin des Events zu werden. Und so ist das Strassenfest, dass sich rein der veganen Lebensweise widmet, in der grössten Stadt der Schweiz gestartet.

Die Vegana bot Raum für Austausch: Zwischen uns und (Neu-)Mitgliedern, zwischen Konsument*innen und Produzent*innen und zwischen Interessierten und dem veganen Lifestyle. Zwischen 40 und 70 Stände boten jedes Jahr ein vielfältiges Angebot um den veganen Lifestyle an. Die Besucher*innen konnten degustieren, plaudern und einkaufen. Fünf Jahre haben wir dieses schöne Strassenfest zusammen mit der Agentur Malkreide realisiert, und dabei jedes Mal Zehntausende Besucher*innen auf dem Platz vor dem Sihlcity begrüssen. Wir blicken zurück auf eine erfolgreiche Eventreihe. 

 

Wusstest du, dass wir an der ersten Vegana leergekauft wurden?

Der Ansturm auf die erste Vegana im September 2015 war um einiges grösser als gedacht. Viele der rund 40 Stände, die veganes Essen anboten, mussten von Freitag auf Samstag nachproduzieren oder Nachschub aus dem Lager organisieren. Auch unser Stand, an dem wir Würste grillierten, kam am Samstag frühzeitig zur Ruhe. Das zeigt: Es war wohl höchste Zeit für ein veganes Fest mitten in Zürich. 

Wer 2016 oder 2017 dabei war, erinnert sich bestimmt noch an die #regana. Treffsicher haben wir es geschafft, uns das verregnetste Wochenende des Jahres auszusuchen. Der eigentliche Rekord war aber unsere Präsentation der mit 220 Metern längsten veganen Wurstkette der Welt! Sie bestand aus Seitan und enthielt kleine Käsewürfel – kein Wunder also, schaute Präsident Rafi so vorfreudig und stolz in die Kamera. 😉

 

 

Der Wurstrekord war Teil unseres abwechslungsreichen Rahmenprogramms, das wir jedes Jahr ergänzend zu den dutzenden Marktständen organisierten. Dabei war nicht immer Essen im Mittelpunkt: In einem Jahr bauten wir beispielsweise ein Metallgerüst auf, worauf verschiedene Sportler*innen eine beeindruckende Einlage boten, in dem sie unter anderem darauf den Handstand machten oder horizontal – einer Fahne gleich – an der Stange hingen.

 

Jährliche Vergabe der Swiss Vegan Awards

An der zweiten Vegana verliehen wir zum ersten Mal die Swiss Vegan Awards. Die begehrten Awards werden wir auch weiterhin jedes Jahr an besonders spannende Produkte und Unternehmen verleihen. 

Die Besucherzahl der Vegana belief sich jeweils auf rund 70’000 Menschen, die entweder beim Besuch im Sihlcity spontan auch zwischen den Marktständen schlenderten oder extra für die Vegana kamen. Einige von ihnen haben wir gefragt, was die unerwartetste Veränderung nach der Umstellung auf vegan war. 

 

Die fünf Plakate der Vegana, die jeweils on- und offline für das grosse Fest warben.

 

2019: Die letzte und schönste Vegana

Hach, wer hätte im Herbst 2019 gedacht, dass wir solche Veranstaltungen ein Jahr darauf so sehr vermissen würden…? Wir träumen noch heute von den feinen Burgern, der schönen Atmosphäre und dem vielen herzlichen Feedback von allen, die unseren Stand besuchten. 

Wer spontan da war, oder schon lange eine brennende Fragen hatte, konnte jederzeit zu unserem Stand kommen. Dort haben wir kompetent Auskunft zu Gesundheitsthemen, Rezepten und vielem anderen gegeben. Für uns war es auch immer eine wunderbare Gelegenheit, unsere Mitglieder persönlich kennenzulernen.

 

Ein Auszug unserer Instagram-Stories, als Rafi sich die Zahl 1000 verewigte, um die kürzlich geknackte Tausendergrenze bei unseren Mitgliedern zu feiern. 

 

Wieso ist nun fertig mit der Vegana?

Sowohl 2020 als auch 2021 mussten wir die Vegana absagen, weil uns die Planungssicherheit gefehlt hat. In dieser Zeit kamen neue Player dazu, sodass wir wir nicht mehr die einzigen sind, die in der Schweiz vegane Strassenfeste organisieren. Das finden wir wunderbar – je mehr vegane Initiativen, desto besser! Da wir uns lieber auf Pionierarbeit und Projekte fokussieren, die es in der Schweiz noch nicht gibt, haben wir entschieden, die Vegana lediglich in unserer Erinnerung weiterleben zu lassen. Man soll ja schliesslich dann aufhören, wenns am schönsten ist, nicht wahr?

Aber hey, nicht traurig sein: Wir schaufeln Kapazitäten frei für noch Cooleres! Einerseits arbeiten wir daran, den Veganuary in der Schweiz noch grösser aufzuziehen. Auch auf Sport, Gesundheit und neue Events werden wir den Fokus setzen. Ihr dürft also auf jeden Fall gespannt sein!

Wir danken der Agentur Malkreide für die langjährige Zusammenarbeit und die tolle Umsetzung der Vegana!

 

Woran erinnert ihr euch, wenn ihr an die Vegana zurückdenkt? Was waren eure persönlichen Highlights und schönsten Erinnerungen? Lasst uns in der Kommentarspalte noch ein bisschen nostalgisch werden zur Vegana – eine Eventreihe, die massgeblich dazu beigetragen hat, dem veganen Lifestyle ein positives, cooles Image zu verleihen und viele Menschen zum Umdenken inspiriert hat.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Spinach Cob Loaf Dip

Dieser Spinatdip im Brot wird in Australien traditionell bei Feiern und Familienfesten serviert. Zum Dippen eignen sich nebst Brotstückchen auch Gemüsesticks, Tomaten-Mozzarisella-Türmli, Tofuspiessli oder Falafel. Teammitglied Michèle,…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Torta de Maíz // Maiskuchen

Hast du Polenta schonmal süss statt salzig probiert? In der Dominikanischen Republik ist der Maiskuchen eines der beliebtesten Desserts. Teammitglied Awilda hat dieses Rezept von ihrer Grossmutter…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Cheesecake

Ihr habt ihn schon unzählige Male nachgebacken und auf Social Media gezeigt, nun gibt es das legendäre Rezepte auch auf unserem Blog: Der zitronige Beeren-Streusel-Cheesecake! Eine leichte…
Weiterlesen
  • Rezepte ·

Raffaello-Torte

Sommerlich frische Kokosnuss kombiniert mit luftigem Vanillebiskuit – das ist das Lieblingsdessert unseres Teammitglieds Annina. Die Torte schmeckt aber nicht nur nach wunderschönen Ferien, sondern sieht auch…
Weiterlesen
Alle Beiträge wurden geladen
Es gibt keine weitere Beiträge
X
X