Unterwegs in den Bergen: 8 Labels für vegane Wanderschuhe

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Immer mehr Hersteller produzieren bewusst Wanderschuhe ohne Leder und andere Tierprodukte. Hier findest du unsere acht Lieblingsmarken, damit du gut besohlt in die Herbstsaison starten kannst!

 

1. Lowa

Lowa ist in der Schweiz Marktführer im Bereich Berg- und Outdoorschuhe. Die deutsche Firma hat mittlerweile auch eine Auswahl an veganen Wanderschuhen. Die Schuhe werden in Europa zu fairen Arbeitsbedingungen produziert. Einen guten Überblick über ihre veganen Modelle findest du bei Avesu. Lowa hat auch einen eigenen Onlineshop für die Schweiz und ist in vielen Outdoor Shops wie Transa, Ochsner Sport oder Outdoor by Sport XX vertreten. 

Robuster Wanderschuh von lowa.ch für CHF 189

2. Doghammer

Die umweltschonenden Schuhe der deutschen Firma Doghammer enthalten alle irgendwo Kork, das aus recycelten Weinkorken und Portugal stammt. Dort wird der Kork von Eichen abgeschält, die alle 9 Jahre eine neue Rinde bilden. Die Schuhe von Doghammer lassen sich schliesslich blicken, allerdings sind nicht alle Modelle vegan. Hier findest du eine Übersicht. Noch sind die Schuhe in der Schweiz erst in wenigen Läden erhältlich, etwa in Appenzell und Lenzerheide, aber im hauseigenen Onlineshop sind alle veganen Modelle bestellbar.

Das Frauenmodell des veganen Wanderschuhs von Doghammer für €180

 

3. La Sportiva

Das italienische Familienunternehmen ist seit bald 100 Jahren im Outdoor-Segment tätig und Marktführer im Bereich Bergsport und Klettern. Umso erfreulicher zu sehen, dass das Unternehmen bewusst Produkte deklariert, die keinerlei Komponenten vom Tier enthalten. Im Onlineshop von La Sportiva kann man in der Suchfunktion rechts oben vegan eingeben und es werden über hundert Modelle angezeigt. Die Schuhe findet man auch in Outdoor Stores wie Transa oder Outdoor by SportXX.

Veganer Wanderschuh von lasportiva.com für CHF 200.-

 

4. On Running

Stylisch unterwegs in den Bergen bist du mit dem Speed-Wanderschuh von On. Die angesagte Schweizer Laufschuhmarke hat seit 2019 auch einen Wanderschuh auf dem Markt. Dank der typischen On-Sohle, bist du mit diesen Schuhen schneller auf dem Gipfel als du Erdnussbutter-Cheesecake-Brownie sagen kannst. On arbeitet ausschliesslich mit Lederalternativen und achtet dabei auf ressourcenschonende Materialien wie recyceltes Polyester oder Bio-Baumwolle. 

Du findest die Wanderschuhe zum Beispiel im On-Onlineshop. Anprobieren kannst du sie unter anderem im Transa, Och Sport oder bei Jelmoli.

Der «Cloudrock Waterproof» Wanderschuh, CHF 280 von on-running.com

 

5. Vivobarefoot

Barfussschuh gibt es auch zum Wandern – Vivobarefoot hat mit der «Magna Trail»-Linie einen vielseitigen Outdoor-Schuh entwickelt. Mit der dünnen, stichfesten Sohle können auch unebene Bergwege gemeistert werden. Für leichtere Wanderungen ist der Schuh also sicher eine interessante Option. Fürs gute Gewissen ist auch gesorgt: In jedem Schuh stecken 17 recyclete PET-Flaschen und Vivobarefoot achtet zudem auch auf eine faire und möglichst klimaneutrale Produktion. 

Die Schuhe können über den hauseigenen Onlineshop oder in den Vivobarefoot Concept Stores in Zürich, Bern und Ebikon bezogen werden.

Das Modell «Magna Trail Ladies»für CHF 214 von vivobarefoot.ch

 

 

6. Vegetarian Shoes

Als wohl eine der ältesten Marken für vegane Schuhe darf Vegetarian Shoes in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Die Marke aus England startete bereits 1990 mit der veganen Schuhproduktion, unterdessen führen sie auch mehrere Wanderschuhe. Den Veggie Trekker MK4 gibt es aktuell bei Eva’s Apples in Zürich. Weitere Modelle findest du bei Gingi in Basel.

 

Der Veggie Trekker MK4 kann sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden. 

 

 

7. Inov-8

Ebenfalls aus Grossbritannien stammt die auf anspruchsvolles Berggelände spezialisierte Marke Inov-8. Innovation und Leistungssteigerung ist das Credo dieses Unternehmens. Für ihre Sohlen verwenden sie Graphen, ein Material, das besonders guten Halt verspricht. Laut eigener Aussage sind all ihre Schuhe, bei denen kein Leder deklariert ist, vegan. Du findest ihre Wanderschuhe online bei Bergzeit oder Galaxus.

Modell für Frauen, CHF 235.- von inov-8.com

 

 

8. Salewa

Salewa ist besonders unter Bergsteigern sehr bekannt. Das Familienunternehmen mit Sitz im Südtirol hatte lange keine veganen Angebote. Mit dem Wildfire Approach Schuh gibt es nun einen im Angebot, der explizit als vegan gekennzeichnet ist. Der Schuh ist ein Hybrid aus Wander- und Kletterschuh und eignet sich gut, wenn du gerne in felsigem Gelände oder auf Klettersteigen unterwegs bist. Die Schuhe kannst du entweder über ihren eigenen Onlineshop, Bächli Bergsport oder Berg-Freunde beziehen.

«Wildfire Gore-Tex®» Damenschuhe für CHF 189 von salewa.com

 

 

Schuhe ohne Leder von anderen Marken

Auch andere Marken verkaufen Schuhe, die ohne Leder oder andere Textilien vom Tier auskommen. Allerdings kann es sein, dass der verwendete Klebstoff nicht vegan ist. Zwar setzen laut PETA immer mehr grosse Firmen auf synthetischen Kleber, doch auch sogenannter Knochenleim (hergestellt mit ausgekochten Tierabfällen) wird noch immer in der Schuhherstellung verwendet. Solche Schuhe sind zwar nicht 100% vegan, aber eine tierfreundliche und gut erhältliche Alternative. Und je mehr davon gekauft werden, desto mehr werden auch solche Marken ansonsten tierfreundliche Schuhe fertigen.

 

Mit was bist du im Gelände unterwegs? Zeig uns dein Schuhwerk auf Instagram und tagge vegan.ch!

Deine Schuhe kannst du übrigens auch gleich am Sonntag, 22. August 2021 bei einer Wanderung auf den Zugerberg zeigen. Hier findest du mehr Infos zur Wanderung vom Team Vegan.ch.

Kommentare

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Rezepte ·

Roter „Heringssalat“

Ein Salat, der fast alle Geschmacksrichtungen bedient – kann das überhaupt sein? Und wie, denn dieser cremige Heringssalat ist süss, salzig, sauer und schmeckt einfach himmlisch. Im…
Weiterlesen
X
X