fbpx

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Dass Äpfel und Broccolis vegan sind, wissen alle! Doch wie erkennst du, ob es sich bei Kosmetikartikel, deinem Lieblingspullover oder deinem Fleischersatz um 100% vegane Produkte handelt? Wir haben dir Tipps und Tricks zusammengestellt, wie du vegane Produkte problemlos erkennst.

Lebensmittel

Mit Lebensmittel gibt es einige einfache Hinweise zu beachten und ihr könnt problemlos vegan einkaufen.

Labels

In der Schweiz gibt es vorallem zwei gängige vegane Labels. Wenn dieses Label auf einem Produkt ist, ist es zu 100% vegan. 

Das V-Label:

Die Veganblume:

V-Label vegan
Label Veganblume

Achtung! Das vegane V-Label sieht dem vegetarischen V-Label zum Verwechseln ähnlich! Zwei Mal hinschauen lohnt sich.

Veganblume

Gewisse Produkte werden einfach durch das Wort «vegan» deklariert.

Kann Spuren von Eier, Milch,… enthalten

Die Verwirrung ist gross! Es gibt Produkte, die mit einem veganen Label deklariert sind und dann steht im kleingedruckten: Kann Spuren von Tierprodukten enthalten?

Trotz dem Hinweis ist das Produkt im Normalfall vegan. Der Hinweis bezieht sich primär als freiwillige Allergikerinfo. Produkte, welche Spuren von einem Tierprodukt enthalten können, werden in einer Fabrik hergestellt und/oder verpackt, in welcher auch solche Produkte hergestellt und/oder verpackt werden.

Aufgepasst bei E-Nummern

Gewisse E-Nummern sind besonders fies, da sie nicht klar als Tierprodukte erkennbar sind. Dazu gehören E120 Karmin, E322 Lecithin, E901 Bienenwachs, E904 Schellack, E920 L-Cystein und E966 Lactit.

Warum diese E-Nummern nicht vegan sind, erfährst du in unserem Blogeintrag über E-Nummern.

Brands

Zu unserem Glück gibt es immer mehr Brands, die vegane Produkte produzieren! Doch welche Brands sind 100% vegan und welche haben teilweise bis überwiegend vegane Produkte? 

100% vegan sind unter anderem:

-Die Eigenmarke Yolo von Coop 

Green Mountain

planted

Brands wie Garden Gourmet oder Delicorn sind nicht 100% vegan. Checke immer ab, ob du das V-Label (Achtung: das vegetarische V-Label und das vegane V-Label sind sich sehr ähnlich!) oder die Veganblume auf dem Produkt entdeckst.

In diesem Blogeintrag kannst du nachlesen, ob Fruchtsäfte tatsächlich vegan sind und Milchsäure überhaupt vom Tier stammt.

Kleidung

Bei der Kleidung wird das ganze schon etwas schwieriger. Auf der Etikette ist nämlich nur die Zusammensetzung des Materials deklariert. Bei Jeans kann der Logopatch aus Leder sein. Leim, der bei Kleidungsstücken wie Schuhen verwendet wird, ist oftmals aus Milch, Knochen und Tierhäuten hergestellt. Das Erschreckendste daran ist, dass diese Inhaltsstoffe im Zusammenhang nicht kennzeichnungspflichtig sind! Wie kannst du also am einfachsten einkaufen gehen?

Vegane Shops und Brands

Wenn du es dir besonders leicht machen möchtest, kaufe bei Läden ein, die hauptsächlich vegane Marken wie Nae, ZRCL oder dagsmejan im Sortiment führen. 

Im Blogeintrag «8 Schweizer Labels für vegane Kleidung» findet ihr weitere tolle vegane Kleidermarken!

Und falls ihr noch eine Winterjacke braucht, findet ihr in unserem Blogeintrag «Vegane Winterjacken», Jacken für jeden Anlass!

Nachfragen

Falls du bei einem Produkt unsicher bist, kannst du jederzeit bei Labels oder Hersteller*innen nachfragen, ob es nicht doch irgendwo ein Tierprodukt versteckt hat!

Kosmetik

Auch bei der Kosmetik ist es schwieriger als bei Lebensmittel. Oftmals werden Begriffe so umschrieben, dass es auf den ersten Blick nicht mehr ersichtlich ist, dass es sich um ein Tierprodukt handelt. Ein kleines Beispiel:l Hydrolisiertes tierisches Protein wird oftmals als  hydrolisietes Kollagen bezeichnet. Anderes Wort-gleiche Bedeutung. 

Aber auch hier gibt es den ein oder anderen Trick um vegane Kosmetik zu finden:

Labels

Das V-Label und die Veganblume sind teilweise auch auf Kosmetikartikeln zu finden!

Sie schliessen Tierversuche und Tierprodukte aus!

Helfende Websites

Zum Glück gibt es in der heutigen Welt Internet und somit Websites, die uns helfen!

-Die Tierschutzorganisation PETA hat eine Liste erstellt, in der viele vegane und tierversuchsfreie Firmen und Unternehmen aufgelistet sind: zur Liste.

-Hinter diesen Inhaltsstoffen (können) sich Tierprodukte verstecken.

-Auf dieser Website kannst du ganz einfach nach INCI-Nummern (International Nomenclature Cosmetic Ingredients) suchen und sehen, ob sie Tierprodukte sind.

-Auf Codecheck kannst du nach jedem Inhaltsstoff suchen und herausfinden, ob er vegan ist.

Nachfragen

Auch hier gilt wieder: Bei Unsicherheiten frage bei den Hersteller*innen nach!

Fazit

Es ist nicht immer ganz einfach, vegane Produkte von Tierprodukten zu unterscheiden. Sei es aufgrund der Inhaltsstoffe, seltsamen Bezeichnungen oder kleinen, unscheinbaren Accessoires. Die oben genannten Inputs können dir helfen, vegane Produkte leichter zu erkennen und die nötigen Informationen auf den richtigen Websites zu erhalten.

Quellen:

Loveeco-Shop (Stand: 21.12.22)

GeoPlus Magazin (Stand: 21.12.22)

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X
X