Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Der frische Zopf vom Sonntag ist zwei Tage später schon etwas trocken und das zu viel gekaufte Ruchbrot für das Fondue-Essen ist auch schon hart. Aber wie es so schön heisst: Brot ist nicht hart, kein Brot zu haben ist hart. Wir haben dir 5 Ideen zusammengetragen, was du mit älterem Brot machen kannst.

Paniermehl

Mit nur einer Zutat ist das selbst hergestellte Paniermehl schnell gemacht und vielseitig für Zuccheti-Schnitzel, Chick-Pea-Nuggets oder Burger-Patties verwendbar!

Zutaten:

  • 200 g hartes Brot
Paniermehl

Zubereitung: 

  1. Brot trocknen: Am einfachsten ist dies, wenn du es in Würfel oder Scheiben schneidest und auf einem Backblech auslegst. Wenn es schneller gehen soll, kannst du es auch bei 50 Grad Celsius im Ofen trocknen.
  2. Brot zu Paniermehl zerkleinern, zum Beispiel mit der Küchenmaschine oder einer Reibe. Du kannst das Brot auch in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Wallholz darauf  schlagen (das funktioniert ebenfalls ziemlich gut ;))
  3. Das entstandene Paniermehl in einem Behälter gut verschlossen und trocken aufbewahren.

Croûtons

Das perfekte Topping für jeden Salat und Suppe oder als Apéro!

Zutaten:

  • Trockenes Brot
  • (vegane) Butter/Margarine zum Anbraten
  • Gewürze nach Wahl
  • Salz und Pfeffer
Croutons

Zubereitung:

  1. Brot in Würfel schneiden
  2. Vegane Butter in einer Bratpfanne erhitzen
  3. Brotwürfel goldbraun anbraten.
  4. Gewürze, Salz und Pfeffer hinzufügen.
  5. Alles vermengen und bei Bedarf abkühlen lassen, ansonsten lauwarm anrichten.

Brotsuppe

Das Brot des winterlichen Fondueplauschs ist heute leider hart und draussen ist immer noch eisig kaltes Wetter. Da kommt die Urschner Brotsuppe zum idealen Zeitpunkt!

Zutaten:

  • 200 g hartes Brot
  • 1,7 l Gemüse Bouillon
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 dl Weisswein
  • vegane Butter zum Anbraten
  • 100 g Parmesan-Alternative (z. B. Pastagenuss von Simply V)
Brotsuppe

Zubereitung:

  1. Brot in grössere und kleinere Stücke zerstossen. (Zum Beispiel mit einem Wallholz).
  2. Zerstossenes Brot in einer Pfanne mit der veganen Butter anrösten.
  3. Bouillon aufkochen, Brot und kleingeriebene Knoblauchzehen hinzufügen.
  4. Etwa 20 Minuten kochen lassen.
  5. Weisswein hinzufügen und nochmals 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Parmesan-Alternative hinzufügen.

→ Serviertipp: Suppe mit gerösteten Brotwürfel servieren. 

Fotzelschnitte

Das Kindheitsmenü schlechthin. Viele haben diese süsse Speise geliebt, egal ob für das Frühstück, Mittag- oder Abendessen. Oder lieben sie immer noch ;)?

Zutaten:

  • 200 g älteres Brot
  • 200 ml Milch-Alternative nach Wahl (zum Beispiel Hafermilch, Sojamilch,…)
  • Maisstärke
  • Prise Salz
  • Vanille-Extrakt
  • Vegane Butter zum Anbraten

Toppingideen:

  • Zimt-Zucker-Mischung
  • Saisonale Früchte
  • Apfelmus
  • Puderzucker
  • Marmelade
  • Schokoladenaufstrich

Zubereitung:

  1. Das Brot in dicke Scheiben schneiden. → Wichtig: Nicht zu dünn schneiden, sonst können die Scheiben brechen.
  2. Milch, Maisstärke, Salz und Vanille-Extrakt in einer flachen Schüssel mischen.
  3. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen.
  4. Jede Scheibe Brot ca. 7-10 Sekunden in der Milchmischung einweichen lassen. → Tipp: Mit zwei Gabeln kannst du die Scheiben ganz leicht wenden.
  5. Jede Seite der Brotscheiben goldbraun braten.
  6. Die goldbraungebratenen Brotscheiben in der Zimt-Zucker-Mischung wenden, mit gewähltem Topping schmücken und warm servieren.

Vogelheu

Ein weiteres Rezept, mit welchem viele Kinder aufgewachsen sind!

Zutaten:

  • 200 g älteres Brot
  • 20 g vegane Butter
  • 2 Äpfel, in Schnitzen
  • 1 EL Zucker
  • Ei-Altenative für 2 Eier (zum Beispiel: MyEy)
  • 1,8 dl Milch-Alternative nach Wahl (zum Beispiel: Hafermilch, Sojamilch,…)
  • Zimt-Zuckergemisch (Menge nach Wahl)

Zubereitung:

  1. Vegane Butter mit dem Brot in der Pfanne anbraten.
  2. Äpfel und Zucker dazugeben und mitrösten.
  3. Ei- und Milch-Alternative vermischen.
  4. Gemisch in die Pfanne geben und stocken lassen.
  5. Auf Teller anrichten und mit Zimtzucker bestreuen.

Mit diesen Rezepten ärgerst du dich bestimmt nie wieder, wenn ein Brot schneller trocknet als gedacht! Kleiner Spoiler: Nächste Woche kommt das Königsrezept mit altem Brot. Weisst du, was es sein könnte? Schreib’s uns in die Kommentare.

Quellen:

https://einfachessen.ch (Stand: 04.01.2023)

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

veganer Mozzarella
  • Rezepte ·

veganer Mozzarella

Veganen Mozzarella ohne Cashews selber machen – ja, das geht und schmeckt zudem noch superlecker. Wir zeigen dir, wie du die Käsealternative ganz einfach selbst herstellen kannst.…
Weiterlesen
veganes Moussaka
  • Rezepte ·

vegane Moussaka

Moussaka, die griechische Variante der Lasagne, steht der italienischen keineswegs nach. Anstelle von Pastaplatten verwenden wir Auberginen und Kartoffeln, die mit Bolognese und Béchamel geschichtet werden. Sie…
Weiterlesen
X
X