Wien – bloss einen Nachtzug entfernt und in Punkto vegan auf jeden Fall eine Reise wert. 2008 berichtete Rafi in einem Podcast über die veganen Köstlichkeiten. Und auch drei Jahre später bestätigt sich: die Österreichische Hauptstadt hat nach wie vor eine Menge an veganer Kulinarik zu bieten! Vom Schnitzel bis zum Apfelstrudel gibts hier fast alles. Wie wir uns am Rande des Besuchs des Tierrechtskongresses 2011 bestätigen lassen konnten, scheint sich die vegane/veganfreundliche Gastronomie erfreulicherweise gut gehalten zu haben. Die Loving Hut Kette hat sich inzwischen gar mit einer zweiten Filiale in Wien neben dem bewährten Angebot von Antuns Bio-Bar, Vegetasia, Formosa, Landia oder Rupps-Pub etabliert.

Hier einige Schnappschüsse des Essens Ende 2011:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

april

19apr10:0011:00HighlightTeamVegan.ch Online Open Group Workout mit MikePer Zoom

26apr8:00Abgesagt: TeamVegan.ch Teamrun @Zürich Marathon 2020Team Vegan.chVoliere Mythenquai

Das könnte dich auch noch interessieren.

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen sich ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der

Weiterlesen »

Die 6 Phasen des Veganwerdens

Von «Vegan? Niemals!» zu «Tierprodukte? Niemals!»: Teammitglied Anja fasst zusammen, wie sich ihr Verhältnis zum Veganismus in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Phase 1: Vegan

Weiterlesen »

Linsen-Suppe mit Spinat

Ob rot, grün, schwarz oder braun: Linsen sind eine gute Proteinquelle und eignen sich ideal für Suppen. Kein Wunder, wird die klassische Linsensuppe auf der

Weiterlesen »
X
X