Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Morgen beginnt die fünfte Jahreszeit – ja, wir meinen die Fasnacht – zu diesem Anlass haben wir die klassischen Zigerkrapfen für euch veganisiert. Eine Krapfe gefüllt mit einer Mischung aus veganem Ricotta, Haselnüssen und Gewürzen. Traditionell werden die Zigerkrapfen frittiert, wer es nicht so fettig mag, kann sie im Backofen machen.

12 Stücke | 30 Minuten | | Drucken
Zutaten:
Füllung:
  • 200 g veganer Ricotta - z.B. New Roots
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Koriander
  • 3 EL Zucker
  • 1 Bio-Zitrone - Abrieb
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Handvoll Weintrauben - optional
Teig:
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 70 g vegane Butter - kalt
  • 50 g Zucker
  • 2,5 dl Pflanzenmilch - lauwarm
Sonstiges:
  • Mehl zum Ausrollen
  • 2 L Frittierfett - z.B. Erdnussöl/Rapsöl
  • Zucker und Zimt zum wenden - optional
Anleitung:

Teig:

  • Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Butter und Zucker dazugeben, mit den Händen bröselig reiben. Milch dazu giessen. Zu einem homogenen Teig kneten.  Bei Seite stellen und etwa 1 Stunde ruhen lassen.
  • Den Teig halbieren und zu einem Rechteck ausrollen. Beide Rechtecke in 6 Quadrate schneiden und die Füllung in die Mitte geben. Die Ränder mit etwas Wasser bestreichen, zuklappen und mit einer Gabel die Ränder zusammendrücken.

Füllung:

  • Veganer Ricotta, Zucker und gemahlene Haselnüsse glatt rühren. Zimt, Koriander, Weintrauben und etwas Abrieb einer Zitrone darunter mischen und gut vermengen.
  • Backen:
  • Zigerkrapfen mit einem Gemisch aus Milch und Kurkuma bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 20 Minuten in der Ofenmitte bei 180 Grad backen. Nach dem Backen auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Frittieren:
  • Brattopf zu einem Drittel mit Öl füllen und erhitzen. Krapfen mit einer Kelle in das heisse Öl geben. Frittieren, bis die Zigerkrapfe goldbraun sind und auf einem Haushaltspapier abtropfen lassen.
  • Tipp: Nach Belieben die Krapfen in einer Zimt-Zucker Mischung wenden und geniessen 🙂
vegane zigerkrapfen

Welche Speise darf für dich während der Fasnacht nicht fehlen? Für uns sind das ganz klar Fasnachtschüechli und Schenkeli. Nicht zu vergessen die herzhaften Luzerner Pastetli.

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

3 Antworten

  1. Im obigen Rezept ist meiner Meinung nach das Rezept für Hafermilch aufgeführt, nicht das für die Ziegerkrapfen. Wäre schön, wenn das korrigiert werden könnte.

  2. Hallo zäme
    Welcher ausgewallter Fertigteig wäre bei diesem Rezept empfehlenswert?
    Sieht so lecker aus.
    Danke für die tollen Rezepte.
    Herzliche Grüsse
    Maria

    1. Hallo liebe Maria,
      ich würde dir normalen Kuchenteig empfehlen, Blätterteig wäre aber auch einen Versuch wert.
      Ich hoffe, es wird dir schmecken!
      Liebe Grüsse Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




veganer Mozzarella
  • Rezepte ·

veganer Mozzarella

Veganen Mozzarella ohne Cashews selber machen – ja, das geht und schmeckt zudem noch superlecker. Wir zeigen dir, wie du die Käsealternative ganz einfach selbst herstellen kannst.…
Weiterlesen
veganes Moussaka
  • Rezepte ·

vegane Moussaka

Moussaka, die griechische Variante der Lasagne, steht der italienischen keineswegs nach. Anstelle von Pastaplatten verwenden wir Auberginen und Kartoffeln, die mit Bolognese und Béchamel geschichtet werden. Sie…
Weiterlesen
X
X