fbpx

7 vegane Lebensmittel, die du immer in deinem Vorratsschrank haben solltest

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Wir haben für dich sieben Lebensmittel (Kategorien) zusammengestellt, die in unserem Vorratsschrank nie fehlen dürfen. Wenn du diese Basics zu Hause hast, hast du jederzeit eine gute Grundlage für eine leckere und gesunde Mahlzeit.

Sojamilch

1. Pflanzenmilch

Es ist immer praktisch, Pflanzenmilch auf Vorrat zu haben, egal ob du sie für Kaffee oder Tee zum Kochen oder Backen brauchst. Und hey, wenn du viel Stauraum hast, kannst du verschiedene Sorten oder gesüsste und ungesüsste Pflanzenmilch lagern, damit du auch am Sonntag den perfekten Pflanzendrink für den Brunch zur Hand hast. Wenn du deinen Lieblingspflanzendrink noch nicht gefunden hast, kein Problem, wir haben für dich «fast» alle Pflanzendrinks auf dem schweizer Markt getestet.

Egal ob Kichererbsen, Borlotti Bohnen, Linsen oder Kidney Bohnen, Hülsenfrüchte kannst du super lagern, damit du jeder Zeit ein leckeres, gesundes und proteinreiches Gericht zubereiten kannst.

linsen
Reis

3. Kohlenhydrate

Wer kennt es nicht eine Packung Pasta oder Reis hat bestimmt jede*r in seinem Vorratsschrank rumstehen. Was bei einer gesunden und ausgewogenen veganen Ernährung nicht fehlen sollte, sind Vollkornprodukte, aber auch Dinkel, Natur-Reis, Quinoa, Hirse, Gerste etc. Du siehst, es gibt eine breite Palette an gesunden Langzeit-Kohlenhydraten, die lecker schmecken und dich über eine lange Zeit satt halten. Probier dich durch und finde deine Favoriten.

4. Nussmuse

Egal ob in die Salatsauce dein morgendliches Müsli oder ins Züri Gschnätzlets Nussmuse sind eine wahre Bereicherung für jede Speise. Sie enthalten gesunde Fette, Protein und machen jedes Gericht noch ein bisschen cremiger.

Ein Glas voller Erdnussbutter
Sonnenblumenkerne

5. Nüsse, Kerne und Samen

Sie lassen nicht nur jedes Gericht fancy aussehen, sie sind dabei auch wahre Gesundheitsbomben. Sie enthalten gesunde ungesättigte Fettsäuren und sind reich an Zink, Selen und anderen Spurenelementen. So stärken sie dein Immunsystem, verbessern die Verdauung und können sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

6. Hefeflocken

Edelhefe, Bierhefe, Nährhefe oder einfach Hefeflocken: Die käsigen Flocken sind aus der veganen Küche nicht wegzudenken. Sie wirken geschmacksverstärkend, können als Parmesan Ersatz auf Pasta, als Käsekruste auf der Lasagne oder für eine käsige, cremige Bechamelsauce verwendet werden.

hefeflocken
Verschiedene Gewürze

7. Gewürze

Sie verleihen jedem Gericht das extra Geschmackserlebnis, eine Auswahl an Gewürzen sollten in keinem Haushalt fehlen. Aufgrund ihres vielfältigen Gehalts an sekundären Pflanzenstoffen sind sie zudem noch gesundheitsfördernd und haben eine positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt.

In diesen Kategorien gibt es unzählige verschiedene Produkte. Finde diejenigen, die dir besonders gut schmecken und fülle deinen Vorratsschrank auf. Damit du jederzeit leckere, pflanzliche und gesunde Gerichte zubereiten kannst.

Was darf in deinem Vorratsschrank nie fehlen?

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Supermarkt aus der Vogelperspektive
  • Lifestyle ·

Quiz: Versehentlich Vegan

Das V-Label macht uns das Leben bequem, wir müssen nicht mehr die ganzen Zutatenlisten durchgehen und irgendwelche Zusatzstoffe googeln, sondern können die Produkte einfach in den Einkaufswagen…
Weiterlesen
Tart Tatin
  • Rezepte ·

vegane Tarte Tatin

Tarte Tatin wird kopfüber gebacken: Ein Mürbeteig wird über Karamell und Äpfel gelegt und am Schluss wird die Tarte gestürzt. So vereinen sich Apfel und Karamell perfekt…
Weiterlesen
X
X