Valentinstag mal anders: Nachhaltige Gesten für die Umwelt und die Liebe

Als Mitglied wirst du: 

  1. Zu unserer legendären, jährlichen Mitgliederversammlung eingeladen.
  2. Du bestimmst wohin die vegane Reise geht! 
  3. Du bekommst zur Begrüssung unser begehrtes Vegan-Welcome-Päckli. 

The time is now, sei dabei!

Der Valentinstag bietet eine grossartige Gelegenheit, sich auf Nächstenliebe und Umweltschutz zu konzentrieren. Hier sind einige Ideen, wie du diesen Tag anders gestalten kannst:

Gemeinsame Aktionen:

Lade Freunde, Familie oder sogar lokale Gemeinschaften ein, sich gemeinsam für Umweltschutzprojekte zu engagieren. Ihr könntet zum Beispiel einen örtlichen Park säubern, Bäume pflanzen oder eine Recyclingaktion organisieren.

Nachhaltige Geschenke:

Statt traditioneller Valentinsgeschenke könntest du umweltfreundliche Geschenke wählen, wie zum Beispiel Pflanzen, die Luft reinigen, oder Produkte aus recycelten Materialien.

Tierheim oder Lebenshof besuchen:

Besuche ein örtliches Tierheim oder einen Gnadenhof und schenke den Tieren etwas Liebe und Aufmerksamkeit. Du könntest auch Geld oder Tierbedarfsgegenstände spenden oder sammeln, um den Tieren zu helfen. Frag am besten bei den Tierheimen und/oder Lebenshöfen nach, was sie am besten benötigen können. 

Gemeinsames Kochen:

Verbringe den Tag damit, zusammen ein veganes Festmahl zuzubereiten. Auf unserem Blog findest du eine grosse Auswahl an leckeren Rezepten. Du könntest lokale und saisonale Zutaten verwenden, um die Umweltbelastung zu reduzieren.

Umweltfreundliche Aktivitäten:

Plane einen Tag im Freien, um die Natur zu geniessen. Gehe wandern, Fahrrad fahren oder mache einen Spaziergang durch einen örtlichen Naturschutzpark.

Patenschaften oder Mitgliedschaften:

Wenn du dir selbst oder einem Herzensmenschen doch ein Geschenk machen möchtest, wie wäre es mit einer Tierpatenschaft oder einer Mitgliedschaft bei einer coolen Organisation?

Bildung und Bewusstsein schaffen:

Nutze den Valentinstag, um über Umweltthemen aufzuklären und Bewusstsein für die Bedeutung des Umweltschutzes zu schaffen. Teile Informationen in sozialen Medien, verteile Informationsbroschüren oder organisiere eine Diskussionsveranstaltung.

Indem du den Valentinstag auf diese Weise anders gestaltest, kannst du nicht nur deine Liebe zur Natur und zu den Tieren zum Ausdruck bringen, sondern auch anderen inspirieren, sich für den Umweltschutz einzusetzen.

Wusstest du, dass sich die Vegane Gesellschaft Schweiz aus Spenden und Mitgliedschaften finanziert? Unterstütze uns noch heute mit einer Mitgliedschaft und hilf uns, den Veganismus in der Schweiz mit professioneller Öffentlichkeitsarbeit und spannenden Projekten zu fördern!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email
LinkedIn

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

veganes Moussaka
  • Rezepte ·

vegane Moussaka

Moussaka, die griechische Variante der Lasagne, steht der italienischen keineswegs nach. Anstelle von Pastaplatten verwenden wir Auberginen und Kartoffeln, die mit Bolognese und Béchamel geschichtet werden. Sie…
Weiterlesen
X
X